Teilen auf

Wer kennt FRIO?

Thema: Technologie & Hilfsmittel

  • 10
  • 116
  • Neuster Beitrag 13 August 2019
Ruedi
hat kommentiert 25 Juli 2019
1 0

Gestern war es wieder einmal soweit und ich musste in der Apotheke mein OZEMPIC® abholen. Da es ein sehr heisser Tag war, nahm ich eine kleine Kühltasche mit und spazierte zur Apotheke. Dort angekommen erhielt ich die bestellten Medi's. Die Mitarbeiterin der Apotheke fragte mich, ob ich eine Kühlpackung fürs OZEMPIC® möchte, was ich aber verneinen konnte. (Grund s. weiter oben im Beitrag)

Sie holte dann aber ein schmales "Couvert" mit einem schwarzen Inhalt und erklärte mir den Inhalt. FRIO so heisst das Produkt ist eine Insulin-Reisetasche der deutschen Firma FRIO. Sie schenkte mir dieses Produkt und ich finde es toll! Kostenpunkt: weiss ich nicht, da es eine Aktion der Apotheke war.

Wer kennt es oder wer will mehr über dieses geniale Produkt wissen?

  • Gefällt
  • Countryside2020
Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Littlejune
hat kommentiert 25 Juli 2019
0 0

Ich kenne es und habe verschiedene Friotaschen. Nutzte die früher für den Pen im Sommer und nun um auf Reisen, das Insulin kühl zu halten. Habe auch eine Frioinsulinpumpentasche. Sind gute, einfach anwendbare und langlebende Kühltaschen. 

Im Thread „Insulin und Temperaturen“, erwähnte ich diese Frio-Taschen auch bereits.

Ruedi
hat kommentiert 25 Juli 2019
0 0

Liebe @Littlejune das habe ich übersehen oder inzwischen wieder vergessen.  Ja diese kleinen Taschen sind wirklich gut und praktisch.

Kochmeister3000
hat kommentiert 25 Juli 2019
2 0

Habe auch schon viel von diesen Frio-Taschen gelesen. Selber benutz ich keine Kühltaschen, da ich selber einerseits kaum lange Zeit hohen Temperaturen ausgesetzt sein möchte und schnell ins Kühle gehe, andererseits hab ich durch Erfahrungsberichte weitgereister Diabetiker auch erfahren, dass der Wirkverlust durch Wärme vernachlässigbar ist. Klar, in der prallen Sonne sollte das Insulin nicht liegen. Aber so bis Körpertemperatur müsste gar kein Problem sein. Und wenns über 36,5 Grad ist, bin ich sowieso nicht lange in der Temperaturzone.

  • Gefällt
  • Littlejune
  • Ruedi
Littlejune
hat kommentiert 25 Juli 2019
1 0

Ich find es aber sehr nett dass du so eine Frio-Tasche geschenkt bekommen hast, denn diese sind nicht gerade billig. Die kleinste Grösse für einen Insulinpen kostet gut 35.- und dann je grösser, aufwärts. Diese Friotaschen kann man übrigens auch zweckentfremden, zum beispiel beim Sport um  Verstauchungen zu kühlen. Was ich noch mache um den Kühleffekt zu verstärken, ich steck diese Eisbeutel da rein, die man mit Wasser füllt und dann in den Gefrierer legt, damit man einzeln Eiswürfel danach entnehmen kann. Sehr gut zum Kühlen, seien es Verstauchungen, Insektensticke oder bei einem Brummschädel, oder auch für in den Nacken oder auf die Stirn um sich unterwegs abzukühlen.

 

Was mich nun aber auch noch wunder nimmt, nehmt ihr alle immer irgendwas mit um das Insulin zu kühlen, wenn ihr das in der Apotheke oder beim Arzt abholt? Ich nehm da nie was mit, wurde auch noch nie gefragt, ob ich was zum kühlen bräuchte. 

  • Gefällt
  • Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 25 Juli 2019
0 0

Littlejune fragt:

Was mich nun aber auch noch wunder nimmt, nehmt ihr alle immer irgendwas mit um das Insulin zu kühlen, wenn ihr das in der Apotheke oder beim Arzt abholt? Ich nehm da nie was mit, wurde auch noch nie gefragt, ob ich was zum kühlen bräuchte. 

Nun, liebe Lj, seit einiger Zeit habe ich in meinem "Postiwagen" immer eine Kühltasche dabei, da sie ja nicht viel Platz wegnimmt und wenn ich mal wieder etwas Tiefgekühltes, wie Glace usw. einkaufe und es so heiss ist draussen, dann muss ich zu hause nicht noch lange die aufgetauten Glacen aus dem Wägeli putzen. "In meiner Apotheke" werde ich halt wie ein kleiner König bedient, resp. als Kunde gern gesehen.

Kochmeister3000
hat kommentiert 25 Juli 2019
1 0

Die Dame in der Apotheke hat mir am Samstag ans Herz gelegt, das Insulin dann raschmöglichst in den Kühlschrank zu bringen bei den Temperaturen. Hab sie dann beruhigt, dass ich das natürlich sofort mache. Bin dann noch einkaufen gegangen. Hab die Schachteln auch schon einen Abend lang im Rucksack rumgetragen, bevor ich daheim war. Das Insulin hält das aus.

  • Gefällt
  • Ruedi
Countryside2020
hat kommentiert 26 Juli 2019
1 0

Ja die FRIO-Kühltaschen sind genial ich bin auch in Besitz von verschieden und wenn ich länger unterwegs bin und das Insulin nicht direkt an der Sonne oder wärme haben möchte verpack ich das Insulin in die FRIO-Kühltasche.

Danke für den Hinweis. @Ruedi 

  • Gefällt
  • Ruedi
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 26 Juli 2019
1 0

Ich hatte mir eine Frio-Tasche für Peru gekauft und war sehr zufrieden damit.
Nei, ich kühle das Insulin nie, wenn ichs von der Apo hole - das in der Pumpe trage ich ja auch ca eine Woche mit mir rum und ich habe bisher noch nie Probleme damit gehabt. Darum habe ich die Hoffnung, dass die paar Stunden auch nicht schaden werden.
Aber darauf hingewiesen, es bald wieder zu kühlen, werde ich auch immer.

  • Gefällt
  • Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 26 Juli 2019
0 0

Lieber @Martin_Ruegge bisher habe ich eigentlich meine DB-Medi's immer ungekühlt nach Hause transportiert, doch eben, wenn mir die Apotheke schon so etwas gutes schenkt, dann sage ich nicht nein und habe mich über das Geschenk gefreut. Meine Kühltasche habe ich eigentlich nur dabei, wenn ich Gefrorenes oder Gekühltes (Fisch, Fleisch, Milchprodukte etz.) heil nach Hause bringen möchte und da ich manchmal nicht genau weiss, was ich nach Hause nehme, kommt die Kühlbox einfach mit.

Jan_n
Jan_n
hat kommentiert 13 August 2019
4 0

Ich habe ebenfalls seit ca. 10 Jahren eine kleine Frio Kühltasche zu Hause. Sehr praktisch wenn man auf Reisen geht und wenn man nicht weiss ob es einen Kühlschrank im Hotelzimmer gibt. 

Legt aber die Frio Tasche nicht in den Kühlschrank, ist mir mal in Thailand passiert.

Die flüssigen Kristalle in der Tasche gefrieren relativ schnell und die Gefahr besteht, dass das Insulin kaput geht!

Close