Teilen auf

Wer gibt euch Halt im Alltag?

Thema: Typ F – Friends and Family

  • 4
  • 823
  • Neuster Beitrag 05 März 2019
Susanne
hat kommentiert 21 November 2017
1 0

Ihr Lieben,

Wie wir alle wissen, wird das Leben leichter, wenn man sich gegenseitig unterstützt – gerade, wenn man den Diabetes im Alltag händeln muss. Deshalb meine Frage: Bei wem oder wo findet ihr die meiste Unterstützung im Diabetesalltag? Bei eurer Familie, euren Freunden oder vielleicht sogar in unserer Community? :-)

Liebe Grüsse, Susanne

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 22 November 2017
1 0

Mein Haarwachs

  • Gefällt
  • Jens
Jens
hat kommentiert 22 November 2017
3 0

Am meisten Unterstützung kriege ich sicher von meiner lieben Frau DIE grosse Hilfe und Liebe war sie aber auch schon vor meiner DB. Sie unterstützt mich sehr bei der neuen Ernährungsweise.

Der Sohn unserer Freunde. Der Stefan. Er kommt nun 1x die Woche mit mir mit zum biken. Er tut somit etwas für seine Fitness, ich unterstütze ihn bei der Raucherentwöhnung und die stundenlangen Ausfahrten helfen mir den BZ stabil zu halten. Gerade auch bei garstigem Wetter. Ist man zu zweit, kann sich nicht so locker rausreden

Der liebe José, welcher nun extra für mich Vollkornpasta in seinem Restaurant führt.

Ja und auch die Gemeinschaft mit den oft lustigen Kommentaren und Stichelein. Lachen ist definitiv gesund

 

Gruss von hier, Jens

 

 

Snowboarder83
hat kommentiert 23 November 2017
2 0

Hallo Susanne

Als es klär war das ich Diabetes Typ 1 habe hat mir meine Mutter viel halt gegeben. Weil ich konnte anfangs nichts mehr selber machen so bin ich in mich zusammen gefallen.

Sehr schlimm waren die ersten drei Wochen da ich nur alles verschwommen sah. Der Arzt hat mir gesagt jeder 100 neu Diabetiker bekommt diese Symptome und die erste Woche hatte ich für diese Zeit ein Arztzeugnis und die zweite Woche war noch meine Herbstferien und ich wollte doch nach draussen zum Biken und in der dritten Woche musste ich arbeiten weil mein Chef es wollt aber ich hab in diese Zeit nichts mehr gesehen und bin mit Auto zur Arbeit gefahren und beim Arbeiten sah ich auch nichts aber das meinem Chef egal.

Dank dem Halt meiner Mutter hab ich alles hinter mich gebracht und in zwischen Zeit neue Arbeitgeber gefunden.

Gruss Cyrill

 

  • Gefällt
  • Fabiano
  • Susanne
Snowboarder83
hat kommentiert 05 März 2019
1 0

Und von wenn bekommt ihr halt im Alltag? Weil ich find es noch eine gute Frage?

  • Gefällt
  • Nadine
Close