Teilen auf

Wann nervt euer Begleiter?

Thema: Aus dem Alltag

  • 20
  • 294
  • Neuster Beitrag 07 August 2019
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 23 Juli 2019
5 0

Ahoi zämä

In welchen Situationen wärt ihr besonders froh, wenn euer Begleiter mal nicht da wäre. Oder anders gefragt: Wann schnäggelet euch euer Begleiter am meisten an?

Bin gespannt.

LG, Fäbu

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Ruedi
hat kommentiert 23 Juli 2019
1 0

mich "schnäggelet" min Begleiter scho lang nüme a, er benimmt sich u mir got's eigetleche guet, bi ja ou numme Typ 2!😂😇

  • Gefällt
  • abcDE123
Littlejune
hat kommentiert 23 Juli 2019
5 0

„Schnäggelet“ 😜 lustiges Wort, darunter würde ich nun etwas anderes verstehen 😂

Mich „schnäggelet“ min Diabetes dänn, wenn ich Wert han, wo i mir nöt ka erkläre und denn au müh ha de wieder in grüene Bereich s‘bringe und i dadurch i gwüsse Situatione au igschränkter bin.

Littlejune
hat kommentiert 23 Juli 2019
3 0

Ruedi schreibt:

mich "schnäggelet" min Begleiter scho lang nüme a, er benimmt sich u mir got's eigetleche guet, bi ja ou numme Typ 2!😂😇

 Ich würde dass mit dem „numme typ 2“ nicht so verharmlosen, immerhin sitzen wir im selben Boot, egal ob Typ 1 oder Typ 2. 

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 23 Juli 2019
3 0

Ja das Wort, welches mit "eisst" endet darf ich hier leider nicht verwenden...

Ruedi
hat kommentiert 23 Juli 2019
3 0

@Littlejune kei Angscht, i tue mi Diabetes nicht verharmlose, aber ou nid für allzu wichtig näh. Er isch mi Begleiter u i cha das nüme ändere, aber äbe, mir zwee verstönd üs im Momänt rächt guet.

Ruedi
hat kommentiert 23 Juli 2019
1 0

@Fabiano aber mit e me ne Symbol cha mes jo ou usdrücke:💩💩💩

  • Gefällt
  • abcDE123
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 23 Juli 2019
4 0

Kann man, wird aber nicht gerne gesehen....

Ruedi
hat kommentiert 23 Juli 2019
1 0

de müesse si haut wägluege oder mi abmahne! 😇😇😉 cha haut mängisch nid angers si au si bi!

  • Gefällt
  • abcDE123
Countryside2020
hat kommentiert 23 Juli 2019
0 0

Mein Begleiter ist seit dem CGM-System noch präsenter da nerv mich halt das vibrieren wenn der Wert mal ausserhalb dem Zielwert ist und das war mir Führer ohne gar nicht aufgefallen meine Werte mit dem Kopfschmerzen viel zusammen hangen und natürlich Hoch- und Tiefdruck Wetter.

An Sitzungen oder im Gespräch mit jemanden ist das schon sehr läschtig und dann wäre ich froh ohne Begleiter sonst beim Essen oder sonst hab ich ihn immer noch voll im Griff.

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 23 Juli 2019
0 0

@Snowboarder83 

Kannst du denn den Vibrationsalarm eigentlich nicht ausstellen?

Kochmeister3000
hat kommentiert 23 Juli 2019
3 0

Er nervt mich grundsätzlich immer, weil ohne ihn gings stets besser. Aber man kann sich ja arrangieren. 

Das mit den Vibrationen kann ich aber sehr gut nachvollziehen. Ich arbeite noch bis morgen in Lausanne, schlafe im Hotel, habe Frühstücksbuffet. Ich als Nichtfrühstücker werde dadurch halt schon in Versuchung geführt mit dem Resultat, dass ich einfach immer zu hohe Werte hab. Dabei schau ich, dass ich nicht zu viele Kohlenhydrate zu mir nehm. Aber ein kleines Schälchen Müesli reicht da schon. Und pünktlich, 1-2 Stunden später, vibriert die Uhr. Und 5 Minuten später wieder. Und wieder. Und wieder. Bis es dann mal wieder gut ist. Klar, den Alarm könnt ich abstellen. Aber ich bin so faul in so Dingen ... wenn ich daheim bin, bin ich dann wieder stets im Zielbereich und das Problem ist keins mehr.

Aber was ein Problem ist, wenn ich den Sensor frisch setze, stimmen die Werte mal zuerst eine Weile nicht. Der Sensor meldet dann immer massive Hypos. Und diesen Alarm kann man ja nicht abstellen, was natürlich auch sinnvoll ist. In der Nacht aber nervts. Vor allem, weils ein lauter Alarm ist. Könnte ich lösen, indem ich Kopfhörer ans Mobilfon anschliesse, aber irgendwie weckts mich halt doch mehrfach. Und wenn ich nicht schlafen kann, dann bin ich gereizt. Drum würd ich sagen, im Alltag lass ich mich nicht zu sehr nerven vom Diabetes. Aber wenn mich das CGM, das ich nicht mehr hergeben möchte, unnötigerweise weckt, dann nervt mich die Stoffwechselstörung schon übermässig.

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 23 Juli 2019
0 0

@Kochmeister3000 

Habe auch schon festgestellt, dass die Werte nach dem Setzen nicht ganz stimmen. Mein Tipp: Den Dexcom gleich nachdem er aktiviert ist, kalibrieren. Habe gute Erfahrungen damit gemacht, sprich der Sensor hat dann innert kürzester Zeit jeweils wieder die korrekten Werte ausgespuckt. 

Eigentlich sollte ja da das standardisierte Einstich-Abfall-Monster-Gerät genau das verhindern, aber ja....Oftmals klappt es ja gut, wenn nicht, dann halt doch rasch kalibrieren.

Kochmeister3000
hat kommentiert 23 Juli 2019
0 0

Ich habe eben gelesen, dass man die ersten 24 Stunden keinesfalls  kalibrieren soll. Nachdem ichs auch einige Male schon gemacht hab, weil ich dachte, man müsse dem Kerl mal einen Schupf geben. Jä nu. Alle zehn Tage etwa granteln muss drinliegen.

Countryside2020
hat kommentiert 23 Juli 2019
0 0

Fabiano schreibt:

@Snowboarder83 

Kannst du denn den Vibrationsalarm eigentlich nicht ausstellen?

 

Doch doch nur was Brings wenn ich abschalte dann weiss ich ja nicht ob ich Hypo oder Hyper habe. Und ich wo viel mit dem Auto oder Mountainbike unterwegs bin nach dem Arbeiten ist schon gut nur im Büro hört man das vibrieren recht gut auch wenn Ventilatoren laufen.

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 23 Juli 2019
2 0

@Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar, lieber Kochmeister.

Oder übersetzt: Lies nicht zuviel und folge deinem Herzen

  • Gefällt
  • Ruedi
  • Jens
Kochmeister3000
hat kommentiert 23 Juli 2019
2 0

Sei eben scheinbar was, was man in diesen Webinaren, die die Deutschen absolvieren müssen, um den Sensor zu kriegen, erfährt. Da meine Ausbildung aus diesem Faltblatt in der Verpackung bestanden hat, ist das wohl als fundierter zu betrachten. Aber hast recht.

  • Gefällt
  • Ruedi
  • Fabiano
Jens
hat kommentiert 23 Juli 2019
1 0

Ich versteh die Frage wohl nicht ganz....also meine Bea nervt mich nach 29.5 Jahren eigentlich (was für ein 💩Wort dieses eigentlich )  NIE!!🙋‍♂️😘

Aber im ernst. Wenn mein BZ-Wert zu tief fällt, bin ich nicht immer mich selbst. Ich werd dann ungeduldig und geb auch mal unnötig patzige Antworten an mein Gegenüber ab🤦‍♂️ Ja das stört mich schon.

  • Gefällt
  • abcDE123
Emmanuelle
hat kommentiert 25 Juli 2019
2 0

@Jens ... ja so in etwa geht es mir auch. Ist er zu tief oder zu hoch bin ich nicht mehr 100% mich selbst ... das merke ich und meine Umwelt an meinem Verhalten oder Art. Ansonsten ist die dauernde Alarme für mich irgendwie zur gewohnheit geworden ...

In der Nacht sind sie am schwierigsten für mich, weil ich Sie oft überhöre oder werde am  Morgen zu früh davon geweckt oder bin dan schon in einer sehr tiefen unangenehmen Hypo. Allerdings möchte ich meine Pumpe und Sensor nie mehr missen müssen auch wenn das System manchmal nerven kann.

Ich war gerade bei einem frisch verheirateten Freundespaar zu Besuch und durfte das Hochzeitsvideo anschauen ... und was hört man auf dem Video in einem stillen emotionalen Moment? Meine PUMPE! Die Braut hat lachend den Ton gleich von Anfang an erkannt ... die Pumpe von Maneli (ein Kosename von mir) ... aber wer will schon so einen Ton an der Hochzeit hören? hahaha ...

Manchmal ignoriere ich diese Alarme sehr lange .... und finde es irgendwie lustig wenn die Pumpe am Schluss die totale Krise hat und sehr laut und schnell piept  ... und dan sagen ich nach einer Weile. Ja ist ja schon gut liebe Pumpe, ich kümmere mich endlich darum. Diabetes gehört zur mir seit ich 25 bin ... und es ist ok so wie es ist. Ich lebe gut damit und das ist das wichtigste, die Qualität des Lebens. In diesem Sinne ... auf viele weitere schöne Jahre des Lebens ... auch mit Diabetes :-)

  • Gefällt
  • Nadine
  • abcDE123
Kochmeister3000
hat kommentiert 25 Juli 2019
0 0

Grad nervts mich, weil ich noch an den Spätfolgen meines Lowcarb-Unterbruchs „leide“. Normalerweise lass ich die Kohlenhydrate mittags ja mehrheitlich weg. Jedenfalls das, was über die kleinen Mengen in Gemüse oder seltener Früchten steckt. Und die letzte Woche hab ich aus verschiedenen Gründen damit pausiert. War sofort erkennbar, wie bereits in meinem ersten Beitrag hier zu lesen war. Und dieses Essverhalten hängt nach. Seit nun mehreren Stunden schweben meine Werte zwischen 9 und 12 mmol/l, das ist bei mir sehr ungewöhnlich. Jedenfalls das lange festsitzen da oben. Das nervt mich. Darum nervt mich das Mistding. Die Flexibilität leidet.

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 26 Juli 2019
0 0

@Snowboarder83 

Ich verstehe dich nicht ganz. Du bist froh, dass dich dein CGM mittels Vibration alarmiert wenn du zu hoch/tief bist, gleichzeitig nervt dich die Vibration aber auch. 

Wie gesagt kannst du den Alarm in gewissen Situationen ja einfach ausschalten und wenn du dann aufs Velo steigst weider einschalten. 

Weitere Kommentare anzeigen
Close