Teilen auf

Wanderungen in der Schweiz von Ruedi

Thema: Zuckerfreie Ecke

  • 20
  • 341
  • Neuster Beitrag vor 4 Stunden
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 29 April 2019
2 0

Liebe Alle

Der Frühling ist nun wirklich ins Land gezogen und so bin ich wieder oftmals unterwegs auf Schusters Rappen. Am letzten Sonntag machten Moni und ich wieder einen Ausflug in den Kanton Aargau. Zwar war das Wetter nicht besonders verheissungsvoll, doch wir wollten ein bisschen an die frische Luft. So gings kurz nach dem Mittag los mit dem Zug nach Brugg. Dort war zunächst der Besuch in der wunderschönen Kirche von Königsfelden (Windisch) angesagt, doch leider war diese geschlossen und so spazierten wir einwenig durch den Park der Klinik und entdecken dann eine Ausgrabung aus der Römerzeit:

Der A.................... der Römer in Heerlager von Vindonissa

Seit einiger Zeit führen nun die Aargauer Museen an verschiedenen geschichtsträchtigen Orten Führungen durch, so auch in Vindonissa (Windisch/Brugg im Garten der Psych. Klinik Königsfelden)

Leider reichte uns die Zeit nicht, den Römerparcour abzulaufen, wollten wir doch noch etwas weiter. Nach einem kurzen Restaurantbesuch gings dann weiter an die Aare und dann westwärts in Richtung Schinznach-Bad. Noch meinte es der Wettergott gut mit uns, und die Sonne schien brav vom Himmel zwischen den Wolken hindurch.

Bald schon unterquerten wir die berühmte Eisenbahnbrücke der Linie Z........... nach B................

  

Gerade fuhr der IR von Brugg nach B......... mit einer Re 4/4 in den Farben des Swiss-Express über die Brücke.

Unterwegs dem Fluss entlang, trafen wir auf zwei schlafende  S.................. mitten auf der Aare.

  

und auf einen vom Sturmgefällten Baumriesen.

So falls ihr euch nun gefragt habt, warum ich nicht alle Worte ausgeschrieben habe, ja, auf diese Frage folgt demnächst die Auflösung, auso "heit no chli Geduod"

Bis bald, euer Wandervogel und Geschichten-Erzähler Ruedi

P.S. Wir kamen trockenen Hauptes zurück nach Sursee, geregnet hat es nur während der Zugfahrt😇!

Gesamte Wanderung: 14,6 km ab Sursee, gemütlich und alles fast ebenerdig dem Fluss entlang, nur 2-3 kleine Steigungen unterwegs.

 

  • Gefällt
  • Snowboarder83
  • abcDE123
Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 02 Mai 2019
1 0

Kleines Rätsel: in meinem kurzen Wanderbericht oben habe ich einige Worte nicht fertig geschrieben und so komme ich nun zu den Fagen zu diesen Bildern:

Bild 1 oben links: Was war das? Es ist eine Ausgrabung aus der Zeit der Römer in Vindonissa, dem heutigen Brugg/Windisch. Was war in diesem unterirdischen Gang eingelassen von den Römern?

Bilder 2 und 3: eine bekannte SBB-Brücke über die Aare in Brugg. Zwischen welchen grossen Schweizer Städten verkehren hier die Züge durch?

Bilder 4: Was sind das für weisse "Flecken" draussen auf dem Fluss. Und wo startet dieser Fluss bis er unweit von diesem Ort in einen noch viel grösseren einmündet und dann fliessen sie gemeinsam dem Meer entgegen? Und wo, treffen die beiden Flüsse aufeinander?

So nun warte ich gespannt auf eure Antworten!

Danke für's mitmachen und liebi Grüessli Ruedi

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 03 Mai 2019
1 0

Da d Aare usem ne Gletscher (oder sogar 2 Aregletscher) im Grimsugebiet entspringt, ben eg mer sicher, dass die 2 wisse Fläcke fasch müesse Iisbärge si :-) So vöu zu Bild 4, meh weiss i ned, hebet es schöns Wucheändi.

  • Gefällt
  • Ruedi
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 03 Mai 2019
1 0

Das müesstet aber riesigi Isbärge gsi si, das si nach dere lange Reis immer no sichtbar si gsi, auso, kurz gseit, liebe Martin, wiiiiit denääääbbe! Aber de Afang isch guet gsi, tue no chli witer rätsle.

Grüessli Rüedeler

  • Gefällt
  • Martin_Ruegge
Kochmeister3000
hat kommentiert 03 Mai 2019
1 0

Ich gehe bei 2/3 davon aus, dass es sich um die Strecke Zürich–Basel handelt. Wenn ich nach Basel fahr, steig ich oft aus Bequemlichkeit in Altstetten ein, der Zug von da fährt durchs Fricktal, zuvor aber auch durch Brugg.

  • Gefällt
  • Ruedi
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 04 Mai 2019
1 0

Mer chiem schüsch nüt i Sinn, wo so wiss esch wie Schnee - mues Mou dr Gölä froge, öb är no e Idee hätti.....

  • Gefällt
  • Ruedi
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 04 Mai 2019
0 0

Du meinsch am Gölä sis Lied vo däm hässliche Viechli wo sech zu ne re Schönheit verwandelt het, so wi ne Roupe zum Schmetterling; e wi heisst das Lied vom Gölä scho wider🤔😂. ...............!

abcDE123
hat kommentiert 06 Mai 2019
1 0

Zum ersten, denke ich der Gang geht runter ins römische Bad. Zum 2. Zürich - Basel und das dritte sind Schwäne. Die gute alte Aare fliesst dann über Klingnau und Koblenz in den Rhein und gemeinsam fliessen sie so gemächlich runter zum Meer. Übringens habe ich gestern Gölä gesehen und gehört als "Specialguest" am Love Ride, mit "Uuf u dervoo". Mir gefällt der "Bärnergiu", er zieht seine Sache durch ohne wenn und aber.

  • Gefällt
  • Ruedi
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 23 Mai 2019
2 0

Obwohl das Wetter nicht besonders zum Wandern anmachte, waren meine Partnerin und ich zum Entschluss gekommen, die kurzen Sonnenstrahlen am Nachmittag mit einem gemütlichen Spaziergang zu nutzen. Also ging es los in Richtung Haselwart-Wald. Dann beim Wald beschlossen wir, noch eine Schleife dranzuhängen und so ging es auf der Strasse in Richtung Campus. Kurz vor de, Verlassen des Waldes kreuzten wir den "Vita-Parcours" und, statt gerade aus weiter gings nun am Waldrand entlang nach oben. Noch sah es nicht nach einem Regenguss aus und so verlängerten wir den Spaziergang ein weiteres Mal. Dann auf der Höhe angelangt, gings weiter dem Waldrand entlang Richtung Hirschpark. Mit dieser schönen Aussicht über den Golfplatz bis nach Sempach und den Luzerner Alpen wurden wir belohnt.

Dann gings weiter zum Hirschpark und dann gemächlich zurück den Waldweg in Richtung Sursee. Beim Rastplatz genossen wir erneut die Aussicht auf Sursee und den Hügelzug bei Schenkon und Eich im Hintergrund.

 Lange konnten wir hier aber nicht verweilen. Über dem Hügelzug im Osten braute sich etwas zusammen.

  Noch scheint die Sonne, doch die Gewitterfront kam rasch immer näher. Also los und zurück via Bahnhof nach Hause. Doch der Regen war diesmal schneller und schenkte uns noch ein paar Regengüsse, bevor wir zufrieden zu Hause ankamen.

Wie heisst es doch: "Mairegen macht schön"...........😇 Aber bei soviel Schönheit wie wir haben, hätte es diesen Regenguss nicht unbedingt gebraucht.😂😂

Wir haben diesen Spazierg trotzdem in vollen Zügen genossen und zu Hause uns kurz die Haare getrocknet..............und kaum waren wir zu Hause, kam auch schon wieder die liebe Sonne!

  • Gefällt
  • Snowboarder83
  • abcDE123
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 23 Mai 2019
3 0

Übrigens meine Bilder sind nicht bearbeitet, sondern so schön kann eine Gewitterstimmung sein! Dann haben wir unterwegs noch einen "verzauberten Baum" angetroffen:

Wunderbar was die Natur so alles kan!

Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 23 Mai 2019
1 0

Und nun noch etwas zu den Bildern mit den Fragezeichen, die ich euch  vor rund 4 Wochen präsentiert habe:

Erika, du lagst gar nicht soweit vom effektiven Ort fern, nur es war nicht der Kanal unter den Bädern, sondern der Abwasserkanal der Latrinen (WC) der Römer in Vindonissa. Bild 2+3, ja es handelt sich um die Strecke von Zürich nach Basel, kurz nach dem Bahnhof Brugg, wo der Zug die Aare überquert.

Auch die beiden anderen Bildern habt ihr recht erraten, @Martin_Ruegge  mit dem Hinweis auf Gölä und @abcDE123  Erika mit ihrem scharfen Blick für die Schwäne. Herzlichen Dank an euch drei, da ja auch @Kochmeister3000 seinen Teil dazu gesteuert hat.

Grüessli Ruedi

  • Gefällt
  • abcDE123
Snowboarder83
hat kommentiert 23 Mai 2019
1 0

Ja die Haselwarte habe ich einen grossen Teil meiner Jugend verbracht da ich in der Nähe gewohnt habe und auch ein beliebtes Reise Ziel der Primarschule war und heute ist es sicher einer meiner Kraftorte in der Region. Wo ich meine Freizeit verbringe wenn es möglich ist.

Der Baum ist mir bekannt da wir viel mit der Schule dort herum tollten.

  • Gefällt
  • abcDE123
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 23 Mai 2019
0 0

Ja, lieber Snowboarder, das kann ich mir gut vorstellen, dass duden Haselwart-Wald gut kennst, hat es doch dort auch recht viele Biker, die ihre Spuren hinterlassen. Ich gehe oft auch mit Zimbra dort spazieren, das vorallem im Herbst bis in den Frühling, da ja ab 1. April bis 31. Juli im Wald Leinenzwang herrscht und mein Riesenschnauzer-Mischling gar nicht gern an der Leine läuft.

abcDE123
hat kommentiert 23 Mai 2019
0 0

Lieber Ruedi, du hast wieder tolle Bilder gemacht, man sieht die herannahende Gewitterstimmung und riecht den Regen. Bilder sind immer am schönsten, unbearbeitet und so wie man das Sujet sieht. Ich bin keine Freundin von zu viel Photoshop oder wie die Helferlein alle heissen.

Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 16 Juni 2019
1 0

Diese Woche hatte meine Partnerin wieder einmal ein paar Tage Ferien und wir waren so fasr täglich entweder im Garten oder unterwegs, so auch am letzten Donnerstag, unsere Wanderung führte uns nach einer kurzen Zugfahrt  von Sursee nach Aarburg. Hier starteten wir zu einer herrlichen Wanderung durchs Städtchen und den Wald hinauf aufs Sälischlössli. Der Aufstieg war leicht bis mittelmässig anstrengen und meine "Pumpe" kam arg ins "Schwitzen", aber nach etwas mehr als einer Stunde hatten wir den Aufstieg geschafft, wir das sind meine Partnerin Monica, Zimbra mein Patenhund und meine Wenigkeit. Doch oben wurden wir mit einer herrlichen Aussicht übers Mittelland gen Westen und Osten, sowie in Richtung der Bergwelt (leider etwas dunstig) belohnt und oben drein gabs noch ein feines Glace. 

Der Aufstieg durch den Wald nach oben

Blick Richtung Aarau und Atomkraftwerk Gösgen

Blick über Olten in den Jura

Blick auf Aarburg-Oftringen auf dem Rückweg

 

Es war eine anstrengende, aber lohnende Wanderung.

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 16 Juni 2019
1 0

Wenn ich schon am Schreiben bin, hier noch eine Kurzwander (Rundwanderung) rund um Zell LU am letzen Mittwoch mit Moni:

Mit dem ÖV von Sorsee nach Zell (LU) und dann zu Fuss von Zell über Oberwil nach Hüswil und zurück nach Zell.

Auf dem Rundweg kurz vor Zell.

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 17 Juni 2019
4 0

Am Dienstag machten wir einen weiteren Ausflug, diesmal nach Schaffhausen, oder genauer gesagt nach Neuhausen am Rheinfall:

Das Wetter war zwar nicht eintönig blau, aber Petrus verschonte uns und liess es diesmal bei einigen Wolken bleiben. Von Schaffhausen wanerten wir dem Rhein entlang nach Neuhausen, doch nicht der Rheinfall war unser Ziel:

sondern die im Enstehen begriffene grosse Modell-Eisenbahn-Anlage im SIG-Gebäude. Nach einem kurzen Mittagshalt im Restaurant, gingen wir drei, meine Partnerin, ein Freund und ich die wenigen Schritte zur Modellbahn-Anlage. Hier erzählen Bilder mehr als tausend Worte:

Der Modell-Rheinfall bei Nacht, diesmal von unten

Der Fantasie der Modellbauer sind keine Grenzen gesetzt!

Was hat wohl der Stier gegen den hübschen Smart einzuwenden............

Dies nur ein kleiner Ausschnitt aus dieser im Entstehen begriffenen Modellanlage mit dem 1. Teil der Ostschweiz. Viele Eindrücke lassen sich hir nicht wiedergeben, da das Programm keine eigenen Videos akzeptiert. den die bewegten Bilder waren noch viel eindrücklicher und die  eingebauten "Gags" wirken dort natürlich einfach besser.

Aber ein Tagesausflug nach Neuhausen lohnt sich nicht nur wegen dem Rheinfall solndern auch wegen dieser Modeleisenbahn.!

 

Kochmeister3000
hat kommentiert 17 Juni 2019
2 0

Warst du mal im Miniaturwunderland in Hamburg? Eine eindrückliche Modellanlage, die ebenso kleine Gags enthält. Einige aus gutem Grund so platziert, dass sie von Kinderaugen versteckt sind

Wegen der Pollen bin ich momentan nur wenig zu Fuss unterwegs. Hab aber sowieso schaurig viel zu tun, da nehm ich noch so gern den Bus und entspann dann daheim. 

Am Samstag war ich aber im Zoo in Zürich. Mit der besseren Hälfte plus ihrer Nichte. Fast acht Stunden sind wir durch den Park gewandert. Gut, es gab auch einige Pausen, weils doch den einen oder anderen Spieplatz hat, der anscheinend reizvoller war als die Tiere. Nun ja. Ich hatte auch meinen Spass, denn ich hab zum ersten Mal den neuen Australienteil live gesehen. Und es gelangen mir einige Aufnahmen des Koalas. Stell dann eins rein daheim. Halt keine Wanderbilder, aber mehr gibts momentan nicht.

  • Gefällt
  • Ruedi
  • abcDE123
Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 17 Juni 2019
0 0

Lieber @Kochmeister3000 , nein in Miniwunderland in Hamburg war ich noch nicht, obwohl das schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste steht. Zwar war ich vor einiger Zeit kurz in Hamburg, doch zum Miniwunderland Besuch reichte es nicht, der Anschlusszug mit dem gelösten Sparticket hätte nicht auf mich gewartet. Bis jetzt habe ich nur einige Videos über diese tolle Anlage gesehen und evtl. reicht es diesen Herbst nach Hamburg oder dann halt nächstes Jahr. Zur Zeit läuft bei meiner Partnerin und mir so vieles, sodass mir die Zeit wirklich manchmal davon läuft.

Auch der ZOO Zürich steht auf meinem Programm, war schon lange nicht mehr dort!

Mitte nächsten Jahres wird meine Partnerin auch definitiv pensioniert und dann werden wir wieder etwas mehr Zeit haben, unseren Wünschen nach zu gehen. Eigentlich würde sie schon in diesem Jahr Rentnerin, doch der Kanton Luzern entlässt auch die Frauen erst mit 65 in Pension gehen!😏 oder sie verlieren einen Teil der Rente!

Übrigens ich freue mich auf deine Bilder der Koalas!

Kochmeister3000
hat kommentiert 17 Juni 2019
5 0

Der Besuch lohnt sich wirklich. Evtl. würd ich mich erkundigen, ob man vorher Tickets lösen kann. Es kann gerne Schlangen geben.

Nun aber zu meiner Ausbeute. Ich hab ja riesigen Spass an kleinen Felltieren. Als Kind hätt ich immer gerne ein Streifenhörnchen gehabt. Aber wir hatten halt Katzen. Das ist keine ideale Kombination. Trotzdem hab ich am Samstag etwas länger vor dem Gehege der kleinen Nager verbracht. Ein riesiges Gewusel.

Streifenhörnchen

Obligatorisch ist ein Besuch bei einem meiner Lieblingstiere. Den Roten Panda schau ich mir jedesmal an. Meist sitzen die Tiere fast unsichtbar irgendwo in der Baumkrone. Nicht so am Samstag.

Roter Panda

Wir sind ähnlich ambitioniert, was Bewegung angeht.

Roter Panda

Nun der erwähnte Koala. Pennt fast den ganzen Tag, hat sich aber rechtzeitig bequemt, etwas von sich zu zeigen.

Koala

Im ganzen Zoo trifft man immer wieder Pfauen an. Auch wenn keiner ein Rad geschlagen hat, schön sind sie anzusehen.

Pfau

Auch eher selten so gut erwischt: der Fischotter. Beim leichten Lunch.

Fischotter

Und zum Schluss noch die Brillenbären. Bei denen hat sich das Teleobjektiv besonders gelohnt. Sie wohnen zusammen mit Brillenbären im Gehege, und man muss daher etwas mehr Distanz wahren.

Nasenbär

Jens
hat kommentiert 18 Juni 2019
0 0

Uiii danke Ruedi und Kochmeister für diese schönen Bilder

Weitere Kommentare anzeigen
Close