Teilen auf

Sonstige Krücken

Thema: Aus dem Alltag

  • 16
  • 324
  • Neuster Beitrag 25 Februar 2019
Kochmeister3000
hat kommentiert 05 Februar 2019
4 0

Nachdem Nadine drum gebeten hat, füge ich mich gerne und umgehe so drakonische Strafen wegen Ungehorsams.

Uns alle eint der Diabetes, klar. Oder haben jemanden im Umfeld, der sich damit rumplagt.

Nun ists aber so, dass viele auch noch andere Gebrechen mit sich rumschleppen. Was habt ihr so anzubieten?

Bei mir wärens Cholesterin und Blutdruck. Das Cholesterin ist mittlerweile aber fast schon zu tief, ggf. wird das Medi nächstens abgesetzt. Hab mich etwas auf Ernährung geachtet und bin öfters mal zu Fuss gegangen, das scheint schon einen Einfluss gehabt zu haben.
Der Blutdruck ist leicht zu hoch, da wollten meine stets wechselnden Ärzte mal korrigierend eingreifen und ihn mit einer halben Tablette täglich in die richtigen Bahnen lenken. 

Nebenwirkungen hab ich zum Glück bei keinem Medikament erleben müssen.

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 05 Februar 2019
2 0

Wunderbarer Einstiegssatz!

Ich biete Hashimoto-Thyreoiditis, umgangsprachlich auch Schilddrüsenunterfunktion genannt. Tritt häufig zusammen mit Diabetes Typ 1 auf. Wie bei mir also 1-2 Tabletti am Morgen vertreiben (meist) Kummer und Sorgen...

  • Gefällt
  • abcDE123
  • Kochmeister3000
abcDE123
hat kommentiert 05 Februar 2019
0 0

Zum Glück fehlt mir nichts, ausser Diabetes, bin ich gesund und kann nicht klagen. Momentan bin ich zwar saumässig erkältet, aber das dauert ja nicht an.

Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 06 Februar 2019
1 0

Im Moment habe ich tatsächlich keine Krücken! Ich hatte eine Weile (da war ich etwa 18 Jahre alt) einen Blutdrucksenker, den durfte ich aber wieder absetzen nach etwa 2 Jahren, nun sind die Werte (dank viel Sport und gesunder Ernährung? Oder mehr Schlaf, me wird jo ou öuter, und weniger Stress?) aber völlig in Ordnung.
Das selbe gilt für ein Statin um das Cholesterin zu senken, das bekam ich etwa mit 25ig und durfte es dann vor etwa 4-5 Jahren wieder absetzen.

  • Gefällt
  • Fabiano
Ruedi
hat kommentiert 07 Februar 2019
3 0

Ja auch ich trage, resp. trug ein paar Besonderheiten mir mir rum, aber ja, wir haben uns aneinander gewöhnt🤔.

Krankheitsbilder: Diabetes 2, zur Zeit sehr gut im Griff   // leichtes Übergewicht, muss noch rund 2 Kilo abspecken bis ich mein Wuns-/Isealgewicht wieder erreiche  // Rheuma (Artritis) und Gicht, Gicht vorallem in den Fingern und Kniegelenken, aber dank mehr Bewegung und Ernährungsbeobachtung mehr oder weniger erträglich, manchmal helfen aber Schmerztabletten, ganz selten jedoch brauche ich sehr wenig Cortison // Blutdruck nun wieder mehrheitlich ganz gut // Nierenfunktion etwas gestörrt, doch auch diese nähern sich dank einem Medikament wieder den Normalwerten  

abgebaute Beschwerden:  Schlafapnoe, kann wieder normal ohne CPAP-Gerät schlafen und schlafe dadurch auch wieder besser

Ja, eigentlich geht es mir wieder gut, dies natürlich auch Dank mehr Bewegung, Gewichtsabnahme (-60 kg in gut dreieinhalb Jahren) bewussterem Essen, aber immer noch Milch, Fleischprodukte etz., einfach alles mit Mass! 

Also, ich kann damit leben und hoffentlich bleiben mir noch etliche Jahre hier auf Erden😇☺️

Mein Hausarzt ist ja auch der Meinung, dass meine Gicht in den Kniegelenken mit der Zeit wieder verschwinden könnten. Ich freue da drauf:

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 08 Februar 2019
1 0

Toll, toller, Ruedi!!! Weiter so!

  • Gefällt
  • abcDE123
abcDE123
hat kommentiert 10 Februar 2019
1 0

Lieber Ruedi, 60 Kilo hast du abgenommen, RESPEKT!!!! Das finde ich super und gratuliere zu deiner Meisterleistung. Ich hoffe aber doch sehr, dass dich deine Frau noch findet wenn nur noch 1/2 Ruedi da steht.

  • Gefällt
  • Fabiano
Berna
hat kommentiert 12 Februar 2019
2 0

Also ich habe einiges zu bieten.....nebst Diabetes. Brauche morgens etwas gegen den hohen Blutdruck. Und lebe seit 26 Jahren ohne Schilddrüse.(Krebs)  Die Hormon Ersatztabletten sind im Verruf nach über 20 Jahren Osteoporose zu fördern...da habe ich gleich zugegriffen..  Und langsam machen die Gelnke sich bemerkbar, aber sonst gehts mir gut. Einiges habe ich seit der Diagnose im Juni 17 abgelegt......dank Minus 28 KG

  • Gefällt
  • abcDE123
  • Jens
Ruedi
hat kommentiert 12 Februar 2019
2 0

Respekt liebe @Berna  28 kg abnehmen, das braucht Disziplin, da kann ich dir nur gratulieren und wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Erreichen deines Zieles. Ich habe selbst erlebt, was es bringt, das Gewicht zu reduzieren..........

  • Gefällt
  • Berna
  • abcDE123
abcDE123
hat kommentiert 18 Februar 2019
0 0

Auch dir liebe Berna, zolle ich viel Respekt. Für die Gewichtsreduktion und auch wie du deine diversen Krankheiten trägst. Da kann ich auch sagen RESPEKT!!!

Littlejune
hat kommentiert 22 Februar 2019
0 0

Ich habs mit dem Herz. Habe eine Herzinzuffizenz. Hat sich vor gut 2 Jahren das erste Mal bemerkbar gemacht. Hatte mich gewundert, warum ich nach nur einem Stockwerk hochlaufen so schnaufen musste. Weil meine Kondition ist gut, war immer sehr sportlich, auch wenn ich mich mal nicht so intensiv respektiv regelmässige sportlich betätigt hatte, war ich trotzdem immer in Bewegung. Entweder lange Spaziergänge, Wanderungen, schwimmen oder mit dem Velo zur Arbeit.

Auch hatte es mich dann im Schuhladen gewundert, als ich mir Stiefel kaufen wollte und die beim anprobieren nicht über meine Wädli wollten😤 Hab dann erst bemerkt, dass die immer recht dick und fest waren, sonst hatte ich schöne Wädlis😎😉

Ging dann zum Arzt liess es abklären, mein Herzmuskel ist auch vergrössert, also leicht vergrössert, könnte aber auch vom Sport kommen. Wobei ich mir, dass nicht sooo bei mir vorstellen kann. Bin zwar seit klein auf immer in irgendwelchen Sportvereinen gewesen, angefangen beim Kinderturnen, aber jetzt spitzensportlerin oder irgend einen Leistungssport hatte ich nie betrieben. Denn bei Leistungssportlern, ist der Herzmuskel auch etwas vergrössert.

 

Das mit der Herzinsuffizienz nervt mich ehrlich gesagt schon, hätte auch nicht gedacht, dass ich das schon bekomme, ist zwar eine Folgekrankheit durch jahrelangen Diabetes und ich hab denn ja schon seit ich denken kann, trotzdem hätte ich es mir jetzt noch nicht gedacht. Ich merk es wenn ich nur schon spazieren geh und nen Hügel hoch laufe, es kostet mich mehr puste. Es hält mich aber nicht davon ab, denn ich bin sehr gerne Draussen und bewege mich auch gerne Draussen. Ich mag es auch wenn die Wege etwas steiler sind.

 

Was ich auch mal hatte, bin mir jetzt nimmer sicher, ob ich davon hier nicht schon berichtet habe🤔  Mit anfangs 20 hatte ich eine Blutvergiftung, auch durch den Diabetes entstanden. War auf der Intensiv, hatte das Antibiotikum intravenös bekommen und die Ärzte machten mir da auch nicht wirklich hoffnungen...Aber habs dann gepackt😎 nur hatte ich mich monatelang noch sehr schlapp gefühlt und bei den Nachkontrollen wurde im Urin immer Blut nachgewiesen. Bei uns Frauen kann es dass durch die Mens natürlich geben, war aber unabhängig davon. Da dachte ich mir dann schon, dass meine Nieren nun hin seien. Weil da hatte ich den Diabetes auch schon ü 20 Jahre und ich war da sehr angepisst, dachte mir, toll erst den Diabetes und nun kann ich auch noch regelmässig zur Dialyse. Mit anfangs 20 hat man andere Pläne. Hat sich dann aber zum Glück doch rausgestellt, dass mit den Nieren alles top war. Ich war sehr erleichtert. 

Ruedi
hat kommentiert 22 Februar 2019
1 0

Da hast du einen grossen Rucksack ständig bei dir, liebe @Littlejune, ich wünsche dir das du trotz allem die Lebensfreude nicht verlieren wirst und du dich nicht erdrücken lässt. Solange du deinen Humor und Lebenswillen nicht verlierst, werden dich deine Lasten nicht niederdrücken! Ich wünsche dir viele tausend schöne Momente und viel positive Kraft auf dem weiteren Lebensweg!

Lieber Gruss Ruedi

  • Gefällt
  • abcDE123
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 23 Februar 2019
1 0

Hallo Littlejune
Ich schliesse mich Ruedis Wünschen an. Die Herzinsuffizienz ist mühsam und nervig und auch wenn man weiss, dass dies eine mögliche Folgeerkrankung ist, hofft man immer, dass einem verschont, vor allem in so jungen Jahren. Ich habe das Gefühl und hoffe, Dass Du Deinen Weg und Mut gefunden hast und Dich trotzdem ausleben kannst, wie Du willst - halt mit Damenvelo mit Körbli aber dafür um so mehr Freude und Genuss!
Wie gehts Dir mit all dem?
E liebe Gruess
Martin

  • Gefällt
  • abcDE123
Jens
hat kommentiert 23 Februar 2019
1 0

Das ist ein absoluter Mist liebe Littlejune den du dir da eingehandelt hast. Das wünscht man niemandem. Was wird dir denn empfohlen? Tabletten? Nur noch leicht sportlich unterwegs zu sein? Oder darfst du dich voll fordern? Herzgruppe? Kann man das heutzutage  überhaupt irgendwie aufhalten? Operativ sogar richten/verbessern? Wenn einem bei jeder Kleinigkeit die Puste ausgeht ist das alles andere als toll.

Sei mal gedrückt von mir und ich halt dir meine 2 Daumen. Gruss vom Jens

  • Gefällt
  • abcDE123
abcDE123
hat kommentiert 24 Februar 2019
0 0

Bisher habe ich gar nicht gewusst, dass es so was gibt. Ich wünsch dir auch, dass es jedenfalls nicht schlimmer wird, sondern nur besser. Halt die Ohren steif.

Es liebs Grüessli usem Thurgi

Littlejune
hat kommentiert 25 Februar 2019
1 0

Oh danke schöön für eure lieben Worte lieber/liebe @Ruedi , @Martin_Ruegge , @Jens , @abcDE123 🤗

Also ich hab ein Medikament das ich nehmen muss, immer zur selben Zeit, das war mir zu Beginn nicht bewusst und ich habs auch unregelmässig genommen, ich bin von Natur aus etwas chaotisch veranlagt 😅 Man darf sich das ganze jetzt nicht soo schlimm vorstellen. Es gibt bei der Herzinsuffizienz auch verschiedene Schweregradstufen, je früher man es bemerkt umso besser. Grosse Einschränkungen habe ich nicht, ich kann locker 3 Std. Wandern gehen, nur halt eben merke ich schon, dass ich etwas langsamer machen muss, auch mal ne Pause mehr brauche. Am meisten nervt es mich aber schon, wenn ich nur ein Stockwerk hochgehe und dann beim Sprechen noch  etwas ausser Atem bin, dann denkt man natürlich ich hätte keine Kondition, was quatsch ist. Im Fitness an den Geräten muss ich nun auch einige Levels runterschalten, aber damit kann ich leben. 

Ich muss schon zugeben, dass ich überrascht war, dass ich jetzt schon mit dem Herzen Probleme bekommen habe, allerdings bin ich aber froh, sind es trotzdem nicht allzu grosse Einschränkungen die ich dadurch habe und ich hatte und habe immer Bedenken, dass meine Nieren irgendwann mal Probleme machen. Aber bis heute sind die Top! Und das wiederrum freut mich sehr, denn mein Leben wäre um einiges eingeschränkter, wenn ich regelmässig zur Dialysie müsste und auf die Trinkmenke achten müsste. 

Jetzt achte ich etwas mehr auf den Salzgehalt im Essen und beim Sport mache ich alles nach wie vor, nur halt in einem anderem Tempo. Achte mich auch mehr darauf, dass mein Puls immer in einem bestimmten Bereich bleibt. Natürlich muss ich sehr auf meine Zuckerwerte achten, mein HbA1c muss unbedingt runter, bin gespannt was ich im März für einen Wert habe. Ich hab meinen Diabetes schon sehr oft schleifen lassen, manchmal gibts aber auch Werte die weit von Gut und Böse sind, obwohl man sich um den Diabetes kümmert.

Seit ich aber das mit der Herzinsuffizienz weiss, versuche ich schon besser darauf zu achten, denn ich möchte nicht, dass die sich verschlimmert, denn so wie es jetzt ist, kann ich trotzdem gut damit leben.

  • Gefällt
  • Jens
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 25 Februar 2019
1 0

@Littlejune 

Auch ich wünsche dir weiterhin (auch für die nächsten 100 Jahre ) soviel Mut und Kraft wie du es jetzt ausstrahlst!!

  • Gefällt
  • Jens
Close