Teilen auf

Retrograde Kohlenhydrate

Thema: Ernährung

  • 20
  • 165
  • Neuster Beitrag 05 April 2019
Kochmeister3000
hat kommentiert 01 April 2019
7 0

Werte Community

In einem Fachartikel habe ich kürzlich etwas über retrograde Kohlenhydrate gelesen. Diese komplexen Kohlenhydrate bestehen zu 63% aus hochprozentigen Zuckeralkoholen und zu 42% aus infiniten Ballastproteinen. Im Unterschied zu normalen Kohlenhydraten können sie, so wie ichs verstanden habe, reflexiv auf den Zuckerstoffwechsel Einfluss nehmen und die inaktiven R-Phi-Zellen im sogenannten Bauchspeichelnebenzwirbel einschalten. Dadurch wird der Blutzucker positiv beeinflusst. Bislang sind sie noch nicht als Nahrungsmittel zugelassen, die Mühlen mahlen halt langsam. Als Schlupfloch bietet sich Dihydrogenmonoxid an. Es enthält eine beachtliche Menge retrograder Kohlenhydrate und wird in Apotheken unter anderem als Zusatz von Infusionsbeuteln verkauft. Falls sich wer dafür interessiert ... einfach etwas davon in Wasser auflösen.

Ich habs ausprobiert und ja, was soll ich sagen. Meine Kurve spricht Bände:

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Ruedi
hat kommentiert 01 April 2019
0 0

Lieber Kochmeister3000, kleine scheue Frage vom unwissenden Ruedi, wie kommt es zur Schlaufe in deiner Linie? oder  ist das Zufall dass sich die Werte zurückgebildet haben und dann eine Schlaufe gebildet haben? Sieht aber von meiner Warte aus gut aus, oder irre ich mich?

Kochmeister3000
hat kommentiert 01 April 2019
2 0

Das ist ein sogenannter Banting-Loop, der rückwärts gewickelt um die Deltaplasmen auf eine allfällig idiopathische Reaktion fluktuiert.

  • Gefällt
  • Jens
  • Snowboarder83
Littlejune
hat kommentiert 01 April 2019
1 0

Ich säg dazu nur: April April 😂😂😂😂

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 02 April 2019
2 0

Ich habs gestern kurz vorm Einschlafen im Halbdelirium gelesen und nur so gedacht:

Aber mal ehrlich: Schon die Tatsache, dass der Kochmeister einen Beitrag eröffnet, ist doch schon fast ein Aprilscherz  

  • Gefällt
  • Jens
  • Snowboarder83
Kochmeister3000
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Frecher Lümmel!

Dabei hab ich mir solche Mühe gegeben mit der Schleife!

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

@Kochmeister3000 

wie hast du das graphisch hingekriegt mit dem Looping? Sieht einwandfrei aus Photoshop?

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Kochmeister3000
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Hier für einmal wars tatsächlich Photoshop

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 02 April 2019
2 0

Wie bei den Kirschblüten?

  • Gefällt
  • Kochmeister3000
  • Snowboarder83
Kochmeister3000
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Ohne Photoshop krieg ich die Bilder hier halt nicht rein 🤷‍♂️

 

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Nadine
Nadine
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Ok, jetzt hab ich jetzt echt gedacht - da komm ich nicht mehr mit 😂 qué funny! 

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Jens
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Lieber Fabiano, ich finde du machst das wirklich gut in dem Labber-Video. Auch dein Unterleibchen.....TOP! Hatte dich da der Martin interwiet?

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Ja, wenn ich schon so muskulöse Arme habe, dann will ich die auch zeigen. Kam gerade von einem Besuch im Beautysalon --> Brusthaar-Entfernung.

Mein ganzes Interview findest du übrigens hier (ich bin mir immer noch sicher, dass der Typ Angelo Merte heisst):

 

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Kochmeister3000 schreibt:

Frecher Lümmel!

Dabei hab ich mir solche Mühe gegeben mit der Schleife!

 @Nadine 

Bitte den Filter für Schimpfwörter einwenig schärfer einstellen....

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Kochmeister3000
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Das ist bereits durch den Filter entschärft

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 02 April 2019
1 0

Ja, aber die retrogradierte Stärke wäre schon noch ein Thema wert.....

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Kochmeister3000
hat kommentiert 02 April 2019
2 0

Endlich eine fachkundige Person hier!

  • Gefällt
  • Snowboarder83
  • Martin_Ruegge
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 03 April 2019
2 0

Martin_Ruegge schreibt:

Ja, aber die retrogradierte Stärke wäre schon noch ein Thema wert.....

 Hoi Tinu

Hab mich kurz einwenig schlau gemacht im wörld wäid wepp:

Also, ich kann zB Kartoffeln schön weich kochen lassen (20-30Min im Wasserbad), dann die Härdöpfelen im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen und danach entweder kalt essen oder auch wieder erhitzen und schon hat sich diese resistente Stärke gebildet und ich nehme weniger Kalorien zu mir?

Merci für dein fachkundiges Feedback.

LG, Fäbu

  • Gefällt
  • Kochmeister3000
  • Snowboarder83
Littlejune
hat kommentiert 04 April 2019
1 0

Fabiano schreibt:

Martin_Ruegge schreibt:

Ja, aber die retrogradierte Stärke wäre schon noch ein Thema wert.....

 Hoi Tinu

Hab mich kurz einwenig schlau gemacht im wörld wäid wepp:

Also, ich kann zB Kartoffeln schön weich kochen lassen (20-30Min im Wasserbad), dann die Härdöpfelen im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen und danach entweder kalt essen oder auch wieder erhitzen und schon hat sich diese resistente Stärke gebildet und ich nehme weniger Kalorien zu mir?

Merci für dein fachkundiges Feedback.

LG, Fäbu

 Auch wenn ich nicht der Martin bin, gebe ich trotzdem auch meinen Senf dazu ab😉

Beim runterkühlen von stärkehaltigen Lebensmittel entsteht dann retrogradierte Stärke. Hartes Brot zb ist auch retrogradiert. Auch mit Teiwaren, Reis, Mais Rüebli kann man das machen. Kochen, abkühlen lassen, vorallem Reis sollte sehr schnell gut gekühlt werden, da können sich ansonsten schnell Bakterien bilden. 

Die retrogradierte Stärke ist im Prinzip sowas wie ein Ballaststoff, da sie vom Körper nicht verdaut wird, nimmt man weniger Kalorien zu sich und im Darm wird resistente Stärke fermentiert. Hm vielleicht könnte man ein Alkohol noch daraus gewinnen 😂 jedenfalls durch die fermentation entstehen Bakterien, die gut für die Darmflora sind. 

Buttersäurebildentebakterien, Buttersäure kann man auch so zu sich, als Probiotikum zu sich nehmen. Eine gesunde Darmflora, liebe Community ist massgebend für ein gesundes, intaktes Immunsystem. Stimmt die Darmflora, sind wir weniger anfällig auf Erkältungen.☝️

  • Gefällt
  • Kochmeister3000
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 04 April 2019
1 0

Hmm, wenn Du daraus noch Alkohol machen willst, musst Du SEHR viel davon essen - und aufs Marketing bin ich ja dann mal gespannt!
Ansonsten: Top erklärt, ich bin schon wieder beeindruckt!
Vielleicht noch zu erwähnen: Das Ganze hat nicht nur weniger Kohlenhydrate (und auch Kalorien). Diejenigen, die noch da sind, werden auch etwas langsamer aufgenommen! Darum gibts nach Teigwarensalat nicht den selben Blutzuckerverlauf wie nach den Teigwaren selber (wobei dann noch die Saucen, das Beigemüse etc. einen Einfluss nehmen!
Allerdings seien die Unterschiede leider nicht so riesig, wie einem das www. weiss machen will.
Ah, ich habs übrigens falsch erklärt, die Lebensmittel haben nicht weniger KHs/Kalorien, nur weniger, welche wir aufnehmen und verwerten können.

  • Gefällt
  • Kochmeister3000
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 05 April 2019
0 0

Liebe @Littlejune und @Martin_Ruegge 

Viiiielen Dank für eure Ausführungen.

Habe tatsächlich noch nie etwas davon gehört. 

@Martin_Ruegge

Kannst du dein Kommentar "Allerdings seien die Unterschiede leider nicht so riesig, wie einem das www. weiss machen will." bitte noch etwas ausführen?

Weitere Kommentare anzeigen
Close