Teilen auf

Reisen mit dem Ausflugs-GA durch die Schweiz

Thema: Zuckerfreie Ecke

  • 20
  • 113
  • Neuster Beitrag 23 September 2019
Ruedi
hat kommentiert 22 August 2019
3 0

Seit Ende Juli bin ich nun wieder im Besitz eines sogenannten Ausflugs-GA des ÖV's, dieses "GA" berechtigt  für 20 oder 30 Fahrten an frei gewählten Tagen im Jahr auf dem gesamten ÖV-Netz gemäss GA-Karte der SBB herum zu reisen.

Nun gestern frühmorgens durfte ich ins Tessin füe einen Kunden reisen und nachdem wir den Auftrag erledigt hatten, beschlossen wir, das recht schöne, warme Wetter noch für eine kleine Weiterreise zu benutzen. Von Locarno ging es mit der "Centovalli-Bahn" nach Domo0dossola.

  

 

Die Fahrt ging geruhsam weiter und bald schon trafen wir in Domo ein. Wir beschlossen einweig "italienischen Flair" zu "geniessen" und schlenderten durch die Altstatd.

    

Dabei stiessen wir in einer der Gasse auf eine kleine Patisseria und da meine Partnerin so gerne "Amaretti" hat, kauften wir hier ein paar "Dolce" ein.

Gegen den frühen Abend stiegen wir in den Zug nach Brig, der diesmal aus alten SBB-Wagen bestand (NPZ: blau weiss)

 Dafür durften wir in der 1. Klasse reisen. ;-()

In Brig hätten wir uns beinahe das Nachhause-Kommen vermasselt, entdeckten wir doch im letzten Moment, dass wir via Andermatt irgendwo hätten übernachten müssen. Also in letzter Sekunde raus aus der Matterhorn-Gotthardbahn und mit der SBB und der Zentralbahn via Spiez-Interlaken-Ost nach Luzern und dann nach Hause!

Grüessli Ruedi

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Ruedi
hat kommentiert 26 August 2019
3 0

Ach diesen Sonntag war ich wieder mit der Bahn unterwegs, diesmal blieb ich aber im Kanton . Am Sonntag morgen überlegten wir, was wir heute zusammen unternehmen wollen. Da wir eigentlich eine gutdotierte Woche hinter uns hatten, beschlossen meine "Frau" und ich an diesem Tag nicht allzuviel zu unternehmen.

Da kam uns der Zufall zu Hilfe, wir sassen im Garten und plötzlich ertönte die Dampflok-Pfeife der Sursee-Triengen-Bahn. Ach ja, es war ja wieder der letzte Sonntag im Monat August (wie schnell doch die Zeit vergeht........) und somit fuhr ja die Dampfbahn auf dieser Strecke. Also schnell den Fahrplan hervorgeholt und ein kurzer Entscheid, wir werden nach Triengen mit der ST fahren, von dort dann aber gemütlich nach Hause spazieren. Wir sahen vor, mit 14.20 Dampfzug auf die Reise zu gehen und da sich inzwischen noch Besuch für den Abend (Essen) angesagt hatte, ging die Fahrt dann zu dritt in der Holzklasse von Sursee los.

    

Impressionen der Fahrt mit dem IPhone verewigt☺️ Links die "Holzklasse" der Sursee-Triengenbahn. Rechts der Bahnhof Büron-Knutwil Bad.

Nach rund 20 Minuten trafen wir in Triengen ein und verliessen den Zug. Doch bevor wir uns auf den Rückweg machten, hier noch ein paar weitere Bilder.

      

           

      

     

Nun ist der Zug ohne uns wieder abgefahren und wir schauen uns noch ein bisschen in der Remise um:

           

Die Lok Nr. 5 wartet auf die Revision, da die Radsätze abgefahren sind.    Moni's Traum als Lokführerin

Dann machten wir uns langsam auf den Rückweg, am Flughafen von Triengen entlang zur Suhre und dann dem Flusslauf entgegen nach Sursee.

       

Gut gelaunt gelangten wir zwar etwas müde nach Hause und dann kochten wir drei das Nachtessen, jeder hat einen Teil dazu beigesteuert!

Das war ein herrlicher, geruhsamer Sonntag im Luzernbiet!

 

 

abcDE123
hat kommentiert 31 August 2019
0 0

Das ist schon immer wieder toll mit der alten Dampflokomotive zu reisen. Wir haben bei uns eine Museumsbahn von der Strecke Etzwilen-Rielasingen über die Rheinbrücke, etwa 70m vor unserem Haus. Da sind wir auch schon mit unseren Enkeln gefahren 

Countryside2020
hat kommentiert 03 September 2019
0 0

Und wie läuft es mit dem „Reisen mit dem Ausflugs-GA durch die Schweiz“ hören wir bald was Neues? Ist schon eine Woche her. Darfst doch die Leserinnen und Leser nicht warten lassen.

Ruedi
hat kommentiert 03 September 2019
1 0

Zur Zeit ist keine neue, grössere Reise angesagt, doch in rund 2,5 Wochen gehts los in den Norden zum Wandern, Velofahren und geniessen der Nordseeluft.

Doch vorher kommt noch das tolle Remisenfest in Hochdorf (7./ 8. September 2019) mit Dampffahrten und Kurzreisen mit alten Zügen durchs Seetal. Für mich liegen diesmal leider keine Fahrten drinn, da ich dort am Arbeiten bin und natürlich auf viele Besucherinnen und Besucher warte, die uns "beschäftigen".

Also alle Dampfzug-Freunde, besucht uns in Hochdorf und geniesst mit uns diese beiden Tage! Lieber Snowboarder, Hochdorf ist übrigens auch ganz locker mit dem Bike zu erreichen!😇😇😇

  • Gefällt
  • Countryside2020
Countryside2020
hat kommentiert 04 September 2019
0 0

Viel Spass dem Fall in 2.5 Wochen.

Bin leider schon einige Tage nicht mehr auf dem Mountainbike gewesen aber danke für die Einladung. Weil es in der Reparatur ist und den Körper ohne Training schon so wieder hart zu belasten ist nicht gesund.

abcDE123
hat kommentiert 05 September 2019
1 0

Ich bin zwar nicht mit dem ÖV gereist, sondern mit unserem Wömi. Wir sind durch Frankreich bis zur Bretagne, dem Burgund und diversen schönen Orten gereist. Dijon hat natürlich nicht gefehlt und ein privates Töffrennen war im Gange, darum sind die die Fotos hinter Gittern. Ein gelungenes Bild davon habe ich eingefügt. Fahren die Rennpiloten mit über 250 Sachen. Diesmal durfte meine uralte Nikon-Digitalkamera mit. Jeder Klikomat kann heute mehr aber die guten Objektive sind halt super, obwohl auch schon 40 jährig.

  • Gefällt
  • Countryside2020
Ruedi
hat kommentiert 05 September 2019
0 0

Liebe @abcDE123 mit em Wömi uf Reise isch sicher ou uhh schön und de isch me ja nid abhängig vo  Hotels usw. Danke für dini Biuder us de Bretagne u Südwest-Frankrich. So chunnt di Site ou no e chli "Farb" über.

abcDE123
hat kommentiert 07 September 2019
0 0

Danke, liebe Ruedi, mit em Wömi reise isch schono toll. Mer isch unabhängig, ä Wäg ischs Ziil.

Ruedi
hat kommentiert 10 September 2019
2 0

Übers Wochenende war ich auch unterwegs, doch diesmal nicht so weit, nur nach Hochdorf (LU) und dennoch war es eine tolle Sache. Ich war am Remisenfest der Historischen Seetalbahn und dort am Stand des Flohmarktes mit vielen Eisenbahnmodellen im Verkaufsteam. Am Samstag spielte das Wetter noch wunderbar mit und wir hatten viele Besucher, die die Modellanlagen und die Kurzfahrten mit den Dampf- und Elektrozügen im Seetal genossen. auch unser Verkaufsstand war gut besucht, der Erlös dieser Verkäufe geht voll umfänglich in den Reparaturfonds des Rollmaterials, zur Zeit restaurieren wir den alten Seetaler B4 Personenwagen: der konnte besichtigt werden und die Besucher staunten über den Fortschritt!

Der Sonntag war hingegen wettermässig etwas durchzogen, dennoch fanden viele Interessierte den Weg zu uns.

  

Lokomotivführer und Heizer beim Bereitstellen der Lok       letztes Briefing der Lokführerin mit ihrem Heizer und  einem Mitarbeiter des Flohmarktes 

Mein "Arbeitstag" begann etwas später als derjenige des Lokpersonals, Heizer und Lokführer(in) waren schon seit dem Morgengrauen an der Arbeit.

  

letzte Kontrolle vor dem Befeuern der Lok                          der RCe 2/4, genannt roter Pfeil der OeBB findet immer noch viel Interesse beim Publikum. Die Extrafahrten sind auch für Kinder immer wieder ein tolles Erlebnis.

Nun, wer's verpasst hat, im nächsten Jahr am 1. Wochenende im September findet das 13. Remisenfest in Hochdorf statt.

 

 

  • Gefällt
  • Countryside2020
  • abcDE123
Countryside2020
hat kommentiert 10 September 2019
0 0

Sehr interessant danke @Ruedi 

Ruedi
hat kommentiert 10 September 2019
1 0

Lieber Snowboarder, schön dass es dir gefällt! Ja, trotz Regen ☔️ war einiges los!

  • Gefällt
  • Countryside2020
abcDE123
hat kommentiert 11 September 2019
1 0

Es ist halt immer wieder schade, wenn es den ganzen Tag regnet. Die Veranstalter geben sich sehr viel Mühe, um einige Attraktionen zu bieten. Das Wetter kann man halt nicht ändern. Nach dem Motto: Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert das Wetter oder es bleibt wie es ist. Kräht der Hahn auf dem Huhn, hat das nichts mit dem Wetter zu tun...

  • Gefällt
  • Countryside2020
Countryside2020
hat kommentiert 11 September 2019
0 0

@Ruedi 

Ja die Technik der Eisenbahnen und das ganze rundherum interessiert mich weil ich ja im Maschinenbau als Konstrukteur tätig bin und mich die Technik allgemein sehr interessiert und ist die Eisenbahn mit der ganzen Technik auch einen Teil wie Autos, Kraftwerke, Sportgeräte und und

Ruedi
hat kommentiert 11 September 2019
1 0

Lieber @Snowboarder83 das kann ich gut verstehen, da es sich ja um dein Einsatzgebiet handelt und du dich damit auseinandersetzen musstest.

Für mich hat die Eisenbahn und auch die Technik im Allgemeinen einen sehr hohen Stellenwert und sie fasziniert mich. Auch beim Modellbau staune ich immer wieder, wie filligran die Maschinchen sind.

  • Gefällt
  • Countryside2020
Countryside2020
hat kommentiert 12 September 2019
0 0

@Ruedi 

Darum freue ich mich schon sehr interessiert auf den neunen Beitrag über Eisenbahnen.

Was ist die nächste Eisenbahn?

Ruedi
hat kommentiert 12 September 2019
0 0

Eventuell begleite ich in den nächsten Tagen einen Freund auf der Fahrt nach Italien, bis ins Tessin mit dem Auto, dann lass ich ihn alleine weiterfahren, so muss er nicht die ganze Strecke alleine zurücklegen.Bei mir geht's dann mit dem ÖV zurück in die Deutschschweiz!

Ruedi
hat kommentiert 12 September 2019
1 0

In wenigen Tagen, wenn nichts dazwischen kommt, reisen Moni und ich mit der Bahn in den Norden des grossen Kantons. Unsere Reise führt von Basel bis ins Ostfriesland. Dort geniessen wir rund 10 Tage in einer Stadt am Meer und werden die salzhaltige Luft geniessen. Ob's noch zum Baden reicht, "on vera"......................... Sonst sind sicher längere Spaziergänge und Velotouren am Meer entlang geplant. Und natürlich auch ab und zu Faullenzen!

 

  • Gefällt
  • abcDE123
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 13 September 2019
2 0

Geniesst es - wir freuen uns auf die Ferienfotos!
E liebe Gruess

  • Gefällt
  • abcDE123
  • Countryside2020
Ruedi
hat kommentiert 13 September 2019
2 0

Danke Martin, öb‘s Fotos git, o vera......

ou üch drüne e gueti Zyt u viu Fröid mit de Julia. hoffentlech loht si üch ou e chli pfuse.

  • Gefällt
  • Martin_Ruegge
  • abcDE123
abcDE123
hat kommentiert 16 September 2019
0 0

Der Norden vom grossen Kanton ist einfach schöne, wir waren schon einige Male da und haben es immer sehr genossen. Das Meer, die Deiche und vor allem auch die Reethäuser (Schilfdächer). Geniesst es und auch ich freue mich auf tolle Ferienbilder.

Grüessli us em Norde vom "chliine Kanton"

Weitere Kommentare anzeigen
Close