Teilen auf

Kuh-Milch: Segen oder Fluch

Thema: Ernährung

  • 16
  • 432
  • Neuster Beitrag 26 Oktober 2018
Ruedi
hat kommentiert 18 Oktober 2018
1 0

Ich war letzthin mit Bekannten an einem Brunch und hab dabei gewohnheitsmässig kalte Kuhmilch (Past) getrunken, da ich nicht besonders gern Kaffee trinke. Auf dem Rückweg nach Hause hat mich meine Bekannte darauf angesprochen und mir erklärt, Kuhmilch sei ungesund für Gelenke, wegen der Säure. Dabei hat sie meine Probleme mit dem Knie angesprochen und gemeint, wenn ich den Milchkonsum einschränken oder ganz aufgeben würde, könnte dies eine Besserung für meine Gelenke (Arthritis/Gicht oder einfach Rheuma) bedeuten.

Habe nun gestern meinen Hausarzt darauf angesprochen, welcher aber gegenteiliger Meinung war. Nun in letzter Zeit gab es wieder einige Studien für und wider gewisse Lebensmittel, und ich frage mich ernsthaft,  wie kommen so "renomierte" Fachleute zu soooo gegenteiligen Aussagen. Wem soll man nun glauben schenken?

Ist Milch im normalen Mass genossen nun schädlich oder doch positiv zu werten. (Calzium......)

Danke für euren Input.

Grüessli Ruedi

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Kochmeister3000
hat kommentiert 18 Oktober 2018
3 0

Ich hab mal gelesen, dass es ab einem gewissen Alter keinen grossen Sinn mehr ergibt, Milch zu trinken. Im Kindesalter könne der Körper das Kalzium aufnehmen, danach nicht mehr. Aber eben, ich habs mal irgendwo gelesen.

Milch wurde früher viel getrunken, als Bauer hatte man halt den Zugang. Ob die alle Gicht hatten, wüsst ich jetzt nicht. Du kannst ja mal versuchen, eine Weile auf Milch zu verzichten, um zu beobachten, ob sich an deinen Beschwerden etwas verändert.

Selber konsumiere ich nicht sehr viel Milch. Einen Schluck in den Kaffee, mal etwas ans Müesli oder bei der Zubereitung von Speisen ... hätte noch keine negativen Effekte bemerkt. Ok, vielleicht hab ich ja Diabetes wegen der Milch, man weiss es nicht ...

Ruedi
hat kommentiert 18 Oktober 2018
0 0

Danke Kochmeister, werd's mal versuchen!

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 19 Oktober 2018
3 0

Hoi Ruedi

Sehr gute Frage, welche tatsächlich heute aktueller ist denn je: https://www.welt.de/gesundheit/article145019953/Ist-Milch-nun-gesund-oder-schaedlich.html

Für die kleinen Kinder ist Kuhmilch sicher optimal, da sie halt einfach alle wichtigen Stoffe enthält. Wie sichs aber im Erwachsenen-Alter verhält, kann ich nicht sagen. Ich persönlich trinke gerne Mal ein Glas Milch. Vor allem vor dem ins Bettli gehen

abcDE123
hat kommentiert 22 Oktober 2018
3 0

Da kann ich nur sagen: Milch ist sehr gesund. Mein Mann und ich trinken sehr viel Milch (4l in zwei Tagen). Da wir ja keine eigenen Kühe haben, holen wir sie beim Nachbarn. Ich entrahme sie und den Rest trinken wir, Auch im Kartoffelgratin ist Milch gut und macht ihn leichter als nur mit Rahm. Milchprodukte (Käse, Joghurt etc.) konsumieren wir auch fleissig. Mein Mann hat zwar Gicht, aber der Arzt hat es genau untersucht und die Milchprodukte sind unschuldig. Ich selber merke gott sei Dank nichts von Gicht. Milchprodukte sind auch sehr gut gegen Osteoporose im Alter. Wenn jemand Laktoseintoleranz hat, ist das was Anderes. Es gibt ja auch noch Nüsse und Gemüse.

Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 22 Oktober 2018
3 0

Hallo Ruedi
Ich gehöre ganz klar zu den Befürwortern der Milch! In meinen Augen ist sie ein gesundes Lebensmittel, soll aber, wie alle anderen, nicht zu übertrieben konsumiert werden.
Unsere Urururuusw.Urahnen konnten die Milch tatsächlich nicht verdauen (nur als Kleinkinder), danke genetischer Anpassungen aber hat sich der Körper umgestellt - und das half den Menschen überhaupt, in unseren Gegenden überleben zu können. Das ist vor allem bei uns Europäern so, in vielen anderen Ländern aber nicht! Dafür haben die dann andere Lebensmittel, welche wir nicht verdauen können! So hat jede Bevölkerung eine Entwicklung durchgemacht und wir haben dabei das Milchverdauen "angelernt".
Solange man die Milch gut verträgt gibt es nichts dagegen einzuwenden!
Liebe Gruess

Ruedi
hat kommentiert 22 Oktober 2018
2 0

Danke Martin, für deine fachtechnische Antwort, genau gleich hat mein Hausarzt auf diese Einwendung reagiert. Ich glaube auch daran, dass Milchtrinken auch heute noch gesund ist, wenn sie in Massen genossen wird.

  • Gefällt
  • Nadine
  • Martin_Ruegge
Snowboarder83
hat kommentiert 23 Oktober 2018
1 0

Also ich trinke auch sehr gerne Milch und jeden Morgen ein Glas 2.5dl Milch das muss sein für mich. Es ist so der Start in den Tag von mir. Und das mach ich schon mehr als 35 Jahre. Ich lebe immer noch und ich denke im richtigen Mass ist es gesund wie alles andere auch.

  • Gefällt
  • abcDE123
Ruedi
hat kommentiert 23 Oktober 2018
2 0

Danke Snowboarder für deine Antwort, auch ich trinke jeden Tag kalte Milch, denn Milch macht müde Männer munter😇

  • Gefällt
  • Snowboarder83
  • Martin_Ruegge
Snowboarder83
hat kommentiert 23 Oktober 2018
0 0

Genau

Snowboarder83
hat kommentiert 24 Oktober 2018
0 0

Hallo Ruedi

Wenn du fragen hast kann man die neu auch bei Puls stellen.

Wie zum Beispiel bei diesem Bericht: Puls

Ruedi
hat kommentiert 24 Oktober 2018
2 0

Lieber Snowboarder 83, ich habe nun diese Geschichte mit meinem Hausarzt besprochen und von ihm die eindeutige Antwort erhalten, auch im Alter sei Milch nicht ungesund, solange man sie mit Mass trinkt und keine Allergie dagegen entwickle; also darf ich ruhig weiter Milch trinken. Ich merke einfach, dass es Studien dafür und dagegen gibt, je nachdem wer dahinter steck!

  • Gefällt
  • Snowboarder83
  • abcDE123
Ruedi
hat kommentiert 24 Oktober 2018
2 0

Hallo Cyrill, ich habe nun auch den Bericht im "Puls" mir angehört, dazu kann ich dir noch eine Ergänzung geben, ich habe jahrelang in Dallenwil meine Milch immer frisch vom Bauernhof geholt. Und habe den Bauern mal gefragt, wie das sei mit Rohmilch und dem Verkauf ab Hof. Er erklärte mir, dass für den Verkauf ab Hof strenge Vorschriften und Kontrollen nötig seien, dass er die Milch ab Kuh verkaufen kann. Die Milch werde auch vom Abnehmer der Mich immer wieder auf Güte, Qualität und"Störfaktoren" überprüft. Mit diesem Entscheid war ich zufrieden und trank weiterhin Rohmilch, heute gibt es in meiner Umgebung leider keinen Bauern mehr, der die Rohmilch ab Hof verkauft und so begnüge ich mich wohl oder über mit Pastmilch!

  • Gefällt
  • Snowboarder83
  • abcDE123
Snowboarder83
hat kommentiert 24 Oktober 2018
0 0

Okay. Gut zu wissen.

Aha. Ja so.

Bin nicht sicher hab mal gelesen Milch ab Hof und meinte das war in Egolzwil Dorfeinfahrt Richtung Wauwil von Nebikon her.

Ruedi
hat kommentiert 24 Oktober 2018
1 0

Lieber Cyrill, Milch ab Hof bedeutet nicht immer Rohmilch und ohne Auto ist mir das zu weit, aber gute Pastmilch (Bio) vertrage ich auch gut.......

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Snowboarder83
hat kommentiert 24 Oktober 2018
0 0

Holst du sie im Detailhandel?

abcDE123
hat kommentiert 26 Oktober 2018
1 0

Ich denke Pastmilch ist sicher ebenso gut und gesund. Upperisierte Milch, da kann ich nun nicht mitreden, die ist glaub ich einfach sehr lange haltbar. Es kann ja auch nicht jeder beim Bauern Frischmilch holen, daher finde ich es gut, sie halt im Detailhandel zu kaufen.

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Close