Teilen auf

"Kalt im Winter / heiss im Sommer"

Thema: Aus dem Alltag

  • 24
  • 410
  • Neuster Beitrag 26 September 2019
Countryside2020
hat kommentiert 30 August 2019
0 0

Seit einige Jahre hab ich jetzt Diabetes Typ 1 nur ist mir au gefallen das ich als Diabetiker viel mehr kalt im Winter habe und im Sommer heiss.

Kann das an meinem Alter liegen oder hat das jemand der Diabetes erst später wie ich bekommen hat auch festgestellt? Weil bevor ich Diabetes bekommen habe ist mir das nicht aufgefallen und in Bekanntenkreisen haben das verneint das ich früher kalt im Winter hatte und im Sommer heiss.

Danke für Rückmeldung.

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Nadine
Nadine
hat kommentiert 02 September 2019
3 0

Lieber Snowboarder

Ich kann dir nicht sagen, ob das am Diabetes oder einfach an der eigenen Person liegt. Mein Freund ist beispielsweise extrem Hitze-empfindlich, wähend ich schon bei mittelmässigen Temparaturen zu schlottern beginne. Wir haben beide keinen Diabetes - ist bei wohl einfach Veranlagung.

Ich kann dir aber nicht sagen, ob das nicht auch mit dem Diabetes zusammenhängen kann. Aber wie du auch beim Beitrag zum Haarausfall geschrieben hast - der Diabetes wird wohl zum Teil auch als Schuldfaktor für Vieles gehandhabt...

Wir hatten ja aber mal noch einen Beitrag zum Thema Hitze und Diabetes und hier waren ja dann einige Mitglieder der Meinung, dass die Blutzuckerschwankungen bei extremer Hitze mit dem Stress zusammenhängen könnten, den die Schwankungen auslösen.

Lieber Gruss, Nadine

 

Jens
hat kommentiert 02 September 2019
4 0

Im Allgemeinen schwitze ich im Sommer weniger als vor der Diagnose, was wohl am reduzierten Gewicht liegen mag. Und im Winter bin ich dafür halt etwas zum "Gfrörli" geworden. So sind leicht kühlere Füsse und Hände dazugekommen, aber um die kahle Birne und Ohren rum, hats mir im Winter auch schon vor der Diagnose gezogen.

Countryside2020
hat kommentiert 02 September 2019
0 0

Nadine schreibt:

Lieber Snowboarder

Ich kann dir nicht sagen, ob das am Diabetes oder einfach an der eigenen Person liegt. Mein Freund ist beispielsweise extrem Hitze-empfindlich, wähend ich schon bei mittelmässigen Temparaturen zu schlottern beginne. Wir haben beide keinen Diabetes - ist bei wohl einfach Veranlagung.

Ich kann dir aber nicht sagen, ob das nicht auch mit dem Diabetes zusammenhängen kann. Aber wie du auch beim Beitrag zum Haarausfall geschrieben hast - der Diabetes wird wohl zum Teil auch als Schuldfaktor für Vieles gehandhabt...

Wir hatten ja aber mal noch einen Beitrag zum Thema Hitze und Diabetes und hier waren ja dann einige Mitglieder der Meinung, dass die Blutzuckerschwankungen bei extremer Hitze mit dem Stress zusammenhängen könnten, den die Schwankungen auslösen.

Lieber Gruss, Nadine

 

 

Ja das ist leider so dass meistens dem Schuld gibt das sich nicht wehren kann.

 

Aber vermutlich ist schon was anderes Schuld als Diabetes.

 

Countryside2020
hat kommentiert 02 September 2019
0 0

Jens schreibt:

Im Allgemeinen schwitze ich im Sommer weniger als vor der Diagnose, was wohl am reduzierten Gewicht liegen mag. Und im Winter bin ich dafür halt etwas zum "Gfrörli" geworden. So sind leicht kühlere Füsse und Hände dazugekommen, aber um die kahle Birne und Ohren rum, hats mir im Winter auch schon vor der Diagnose gezogen.

 

Gut möglich wegen dem Gewichts Reduktion nur bei mir ist nicht mehr weniger als vorher.

Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 02 September 2019
2 0

Das ist sicher schwierig abschätzbar - bei mir kommt es auf diverse Faktoren an - wie oft und intensiv habe ich mich in den letzten Tagen bewegt, was habe ich gegessen, wie viel getrunken, auf die Schlafdauer und die Qualität aber auch etwas darauf an, wie der Blutzucker aktuell ist oder er in den letzten Stunden war.
Aber das ist seit Jahren ähnlich und hat sich nicht grundlegend verändert.

  • Gefällt
  • Countryside2020
  • Ruedi
Hampa
hat kommentiert 02 September 2019
1 0

Bei mir ist es so, das ich bei aufkommender Hitze stark schwitze, vor allem an den Händen und Kopf, beim Kopf nimmt es aber nach angewöhnzeit wieder etwas ab. Die Hände aber schwitzen stark weiter, was so was von unangenehm ist. Habe schon einige Mittel ausprobiert, hat aber nichts genützt. Nun hoffe ich, das bei dieser Abkühlung, der Handschweis wieder normal wird.

  • Gefällt
  • Countryside2020
Ruedi
hat kommentiert 03 September 2019
1 0

Lieber Snowboarder, ich würde aus eigener Erfahrung sagen, dass das kaum etwas mit dem Diabetes zu tun hat, vielmehr mit dem älter werden oder eben mit einer Gewichtsreduktion. Nun, früher liebte ich den Winter mit seinen kalten Temperaturen und "hasste" den Sommer, der mir ab 25° C immer zu heiss war. Doch in den letzten Jahren beginne ich im Winter auch kalt zu haben, aber noch ohne zu frieren. Ich spüre einfach die Kälte besser, das hängt bei mir aber auch mit der Gewichtsabnahme zusammen, genauso wie mir die sommerliche Hitze nur ab 30 °C auf den Wecker geht!

Ein weiteres Merkmal der Gewichtsabnahme ist, dass ich weniger gepolstert bin und meine  5 Buchstaben beim sitzen mehr spüre......

  • Gefällt
  • Countryside2020
Countryside2020
hat kommentiert 03 September 2019
0 0

Eigentlich wie Jens.

Aber mein Hinter hat zwei Buchstaben.

Also wird mich das auch noch erwarten diese Sache mit der Temperatur.

Möchte nicht alt werden.

Ruedi
hat kommentiert 03 September 2019
1 0

Natürlich lieber Snowboarder, es gibt verschiedene Ausführungen dieser Sitzgelegenheit, doch der mit 2 Buchstaben fliesst bekanntlich durch Italien😉😇..............

Ich freue mich über jeden Tag in meinem Leben und mir macht es nichts aus, alt zu werden, denn jede Lebenszeit kann ich geniessen, auch wenn sich das "Alter" bemerkbar macht. Aber das Leben geniessen, dann kann Man(n)/Frau ruhig auch noch ein paar Jährchen älter werden.

Geniesse in deiner Jugend noch das Leben und das Älter werden und du wirst sehen, wie schön es ist!

  • Gefällt
  • Countryside2020
Countryside2020
hat kommentiert 04 September 2019
0 0

Ach so. Ja ich geniesse jeden Tag wie dieser da es wieder ein wunderschöner Sonnentag wird und das trotzdem das ich am Arbeiten bin.

Warst du auch schon in Italien angeblich gibt es dort schöne Skigebiete zum Entdecken. @Ruedi 

Es ist einen grossen Traum in jedem Land das Schnee hat und ein Skigebiet nach unten zu donnern nur fehlt mir noch die gewissen Fremdsprachen für diese Länder. Momentan lerne ich englisch.

Jens
hat kommentiert 04 September 2019
0 0

....."Möchte nicht alt werden".

Wie alt möchtest du denn werden lieber Snowbruder? 50 oder so? Und dann tschüss? Oder wie?

Countryside2020
hat kommentiert 04 September 2019
0 0

@Jens 

Das werde ich dann sehen wie alt ich geworden bin.

abcDE123
hat kommentiert 05 September 2019
1 0

Das mit dem Älterwerden kann ich bestätigen. Bis jetzt geht es mir sehr gut und ich kann mein Leben geniessen. Ich steuere ja auch schon auf die 70 zu. Das Schwitzen ist halt so ne Sache, wenn ich draussen arbeite schwitze ich immer stark, dass es mir nur so runterläuft. Aber das hatte ich schon seit ich mich erinnern kann. Die Hitze macht mir nicht viel aus, ich liebe auch den Sommer. Als "Gfröörlig" kann ich mich auch nicht speziell bezeichnen. Auch bin ich zum Glück von den Unliebsamen Wallungen, der älteren Damen, verschont. Geniesse das Leben, lieber Snowboarder, und nimm es wie es kommt.

  • Gefällt
  • Countryside2020
Ruedi
hat kommentiert 05 September 2019
1 0

Snowboarder83 schreibt:

@Jens

Das werde ich dann sehen wie alt ich geworden bin.

Lieber @Snowboarder83  Jens hat dich gefragt, wie alt du werden möchtest, nachdem du ja gesagt hast, du möchtest nicht alt werden. Deine Antwort hat mich nicht befriedigt und so frage ich dich nochmals, 1. was verstehst du unter alt werden und 2. wie lange möchtest du am Leben sein? Der Diabetes sollte eigentlich nicht ein Grund sein, dass Mann/Frau nicht alt werden können: Ist dir das Leben mit Diabetes nicht mehr wichtig oder anders gesagt, verleidet?

Das würde ich Schade finden. Willst du deine Antwort etwas ausführlicher kundtun? Dies ist nur eine Frage von mir und kein Zwang oder Müssen von deiner Seite aus.

Lieber Gruss Ruedi

 

  • Gefällt
  • abcDE123
Kochmeister3000
hat kommentiert 05 September 2019
4 0

"Alt werden" muss ja nicht nur an einer Zahl festgemacht werden. Ich möchte auch nicht alt werden. Mit 37 fühl ich mich oft als Kindskopf, und das möchte ich noch gerne lange beibehalten. Am Schluss ist man ja so alt, wie man sich fühlt. Und das kann morgens ganz anders sein als abends.

Countryside2020
hat kommentiert 06 September 2019
0 0

@Kochmeister3000 

Meine Worte nur vielleicht nicht Kindskopf aber manchmal einfach Spass haben wie in den Jungen Zeiten ohne Diabetes.

Nun @Ruedi das ist gute Frage bitte die nächste Frage und aber das werde ich dir sicher nicht hier erklären. Und du hast ja selber geschrieben das kein Zwang oder müssen ist also bitte keine Frage mehr zu diesem Punkt sondern Sachlich bleiben und zur ganz oben die Frage beantworten danke.

Ruedi
hat kommentiert 06 September 2019
0 0

Lieber @Snowboarder83  herzlichen Dank für deine aufschlussreiche und umfassende Antwort auf meine Frage. Sie hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt.

Jens
hat kommentiert 09 September 2019
4 0

Ich glaube alt werden wollen die meisten von uns schon, einfach sich nicht soooo alt fühlen. Die Wehwehchen fangen dann ja irgendwann mal an. Nicht bei allen, aber bei den meisten. Sich den Kindskopf versuchen zu bewahren und nicht alles allzu ernst zu nehmen, ist da sicher schon mal ein guter Plan🤩 Und fast alle bekommen früher oder später in ihrem Umfeld so einiges an Leid zu sehen. Diese Leiden wollen wir nicht und wir versuchen diesen auzuweichen und blenden die gerne aus. Es kommt ja eh wie es kommt. Geniessen wir unser Leben, jeder auf seine Weise. Bleibt gesund ☝️ und fröhlich 🙋‍♂️🤪🥳

Countryside2020
hat kommentiert 10 September 2019
0 0

Ruedi schreibt:

Lieber @Snowboarder83  herzlichen Dank für deine aufschlussreiche und umfassende Antwort auf meine Frage. Sie hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt.

 

Welche aufschlussreiche und umfassende Antwort? Was soll das für eine Anspielung?

Ruedi
hat kommentiert 10 September 2019
0 0

Lieber @Snowboarder83 Es war keine Anspielung! Also nimms wie du willst! Du weisst ja am Besten selber was du geschrieben hast!

???

Countryside2020
hat kommentiert 12 September 2019
0 0

Hat noch jemand anderer Erfahrung mit Kälte und Hitze als Diabetikerin oder Diabetiker gemacht?

Danke für Rückmeldung.

Hampa
hat kommentiert 25 September 2019
4 0

Bin jetzt im 80igsten und bin froh jeden Tag aufzustehen, Frühstück machen, Frau wecken, ausgehen oder verreisen! Nachteil ist, mein Körper kann den Gedanken nicht mehr so schnell folgen, somit geht alles etwas, (manchmal ziemlich) langsamer.

Geniessen tun wir jeden Tag aufs neu, denn es kann schnell anders werden. Also, auf in den Kampf, und werdet alle 100 oder mehr!

Ruedi
hat kommentiert 25 September 2019
1 0

Recht do lieber Hampa, geniesse jeden Tag aus neue und vertröste nichts suf später. Jeden Tag so leben, wie wenn es der letzte wäre, das ist meine Lebenseinstellung und damit fahre ich gut. Ich kann mein Ableben nicht bestimmen, ausser ich würds beenden, doch davon bin ich weit, ja sehr, sehr weit entfernt! Mein Leben hat Sonnen- wie auch Schattenseiten gekannt, aber mich unterkriegen lassen, nein, dazu haben die schönen Tage viel zu viel positives bewirkt.

 Grüessli Ruedi 

  • Gefällt
  • abcDE123
abcDE123
hat kommentiert 26 September 2019
0 0

Lieber Hampa, das ist doch schon toll, dass du im 80sten bist. Geniesse es noch, so lange du kannst. Das mit den 100 finde ich gut, ist auch mein Ziel. Was der alte Mann im obersten Stock vorhat mit einem, weiss man ja zum Glück nicht.

Grüessli Erika

Close