Teilen auf

Impfung am Arm mit CGM

Thema: Aus dem Alltag

  • 8
  • 176
  • Neuster Beitrag vor 3 Wochen
Littlejune
hat kommentiert vor 4 Wochen
0 0

Liebe mein-Blutzucker.ch Community

Die Grippeimpfungen sind wieder ein reges Gesprächsthema, soll man soll man nicht? Ich habe mich nun gestern Impfen lassen. Das der Arm danach etwas schmerzen kann, weiss man. Was ich mich aber nun frage ist, kann eine Impfung am selben Arm, an dem man ein CGM trägt, diesen beinflussen? Bei mir ist es nun so, mein Arm schmerz leicht, die Stelle ist auch warm, aber ich bekomme von meinem Sensor die Meldung "Anormale Daten. Der aktuelle Wert ist zu niedrig, der Sensor ist ungewöhnlich verschliessen oder kann beschädigt werden".  Ich hatte in der Nacht auch sehr tiefe Werte, 1,9 war mein niedrigster um 1:27 Uhr. Ich bin mir nun nicht sicher, ob ich in dieser Nacht ein Hypo mit Bewusstlosigkeit hatte, oder ob es mit der Impfung was zu tun hat. Ich mag mich erinnern, dass ich zwischen 23 und 00 uhr noch einiger massen wach im Bett lag, dann schwubs weg. Entweder eingeschlafen oder Hypo mit Bewusstlossigkeit, was ich im Schlaf ja gar nicht mitbekomme. 
Der Sensor ist nicht kaputt denn es werden weiterhin Werte angezeigt. Jetzt weiss ich echt nicht, hat die Impfung irgend nen Einfluss auf das CGM oder wars jetzt halt nur Zufall und ich hatte diese Nacht ein Hypo und war weg🤔 nach 4 Uhr hatte ich Werte zwischen 12-14, was eigentlich für ein Hypo in der Nacht sprechen würde. Aber dann würde ich keine Meldung bekommen, dass der Sensor ungewöhnlich verschliessen wäre. Hat hier jemand ähnliche Erfahrung gemacht, dass nach einer Impfung am selben Arm an dem man ein CGM trägt so was kam?

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Nadine
Nadine
hat kommentiert vor 4 Wochen
2 0

Liebe Littlejune

Uns ist bewusst, dass du hier die Community um ihre Erfahrungen fragst, wollen der Vollständigkeit halber kurz darauf aufmerksam machen, dass wir bei solch tiefen Werten unbedingt empfehlen, Kontakt mit einer medizinischen Fachperson aufzunehmen.

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,

Nadine

  • Gefällt
  • Littlejune
  • abcDE123
Littlejune
hat kommentiert vor 4 Wochen
1 0

Nadine schreibt:

Liebe Littlejune

Uns ist bewusst, dass du hier die Community um ihre Erfahrungen fragst, wollen der Vollständigkeit halber kurz darauf aufmerksam machen, dass wir bei solch tiefen Werten unbedingt empfehlen, Kontakt mit einer medizinischen Fachperson aufzunehmen.

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,

Nadine

 Danke Liebe @Nadine für den Input. Da stimme ich voll und ganz zu! Wir Diabetiker befinden uns ja alle in medizinischer Betreuung, aber wenn man so tiefe Werte hat oder auch sehr hohe, die man sich selber nicht erklären kann, unbedingt Kontakt mit dem/der Arzt/Ärztin aufnehmen.

Ich bin mich an solche Werte gewohnt, aber eben hier habe ich nun auch keine Erklärung, kann es mir im Prinzip auch nur schwer vorstellen, dass eine Impfung einen Messsensor beeinflussen sollte. Nach einer Impfung eher etwas höhere Werte zu haben, macht Sinn, aber es soll ja auch Diabetiker geben, die bei Stress ins Hypo fallen, ich komm da immer ins Hyper. Könnte dann auch sein, dass die Impfung selber das Hypo bei mir ausgelöst hat und es gar nichts mit dem CGM zu tun hat. Habe das so Verbunden, weils halt der selbe Arm ist, aber es würde keinen Sinn machen🤔 Röntgenstrahlen können CGMs beeinflussen, aber Impfen??? Meine Frage in diesem Thread ist dann nicht nur, ob jemand nach ner Impfung komische Werte vom CGM bekommt, wenn am selben Arm geimpft wurde, sondern auch, ob ihr ungewöhnlich hohe oder Tiefe Werte nach einer Impfung kennt und wenn ja, was für eine Impfung war das?

Ich werde selbstverständlich, diese Werte auch mit meiner Diabetologin besprechen. 

Wünsche eben so, ein schönes, sonniges Wochenende.

  • Gefällt
  • Nadine
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert vor 4 Wochen
2 0

Hallo Littlejune
Mir wäre noch nie etwas aufgefallen beim Grippeimpfen - vielleicht weiss ja unser Grippenmaster @Fabiano noch etwas zum Thema. Werde mich aber achten bei der nächsten, ich habe meinen Impftermin erst im November!
Mir geistert da die Thematik vom FSL noch im Kopf herum, da war doch das Thema, dass man den am Besten schon einen Tag zuvor setzt, da er während der ersten 24h ungenau misst wegen - nun weiss ich nicht mehr weiter. Wegen Entzündungsparametern, wegen gesteigerter Durchblutung, wegen........ Vielleicht passiert sowas auch bei der Grippeimpfung?

Liebe Gruess

  • Gefällt
  • Littlejune
  • Nadine
Kochmeister3000
hat kommentiert vor 4 Wochen
1 0

Ich hab darauf geachtet, das Libre nicht an meinem "Impfarm" zu setzen, wenn eine anstand. Aber speziell seltsame Werte sind mir danach nicht aufgefallen. Das G6 trag ich ja nun sowieso am Bauch, da denk ich, wird auch nichts reagieren. Werde mich aber auch achten, wenn ich in 2, 3 Wochen dann meinen Schuss abhole.

Vielleicht gibts aber noch Erfahrungswerte von Roche, da das Eversense XL auch am Arm getragen wird.

  • Gefällt
  • Littlejune
Littlejune
hat kommentiert vor 4 Wochen
1 0

Ich hoffe auch noch, dass unser Grippemaster @Fabiano hierzu auch noch einen Input hat. Und ja das mit dem FSL ist wirklich empfehlenswerter, den Sensor beteits 24Std. vor der Aktivierung zu setzen. Der Zweck davon, soll quasi eine aklimatisation oder sowas in der Art sein. Es würden so noch genauere Ergebnisse gewährt können, wie wenn man den Sensor einfach diese 1 Std. vorher aktiviert. 
Ich nutze ja immer noch den FSL mit dem Miaomiao Transmitter. Allerdings war mein FSL vor der Impfung bereits eine Tage schon in Betrieb. 
@Kochmeister3000 ich wäre auch noch auf ein Feedback von Roche zum Eversense XL gespannt. 

  • Gefällt
  • Nadine
derohnenamen
derohnenamen
hat kommentiert vor 4 Wochen
0 0

Hoi @Littlejune 

Zuerst einmal: Super, dass du dich gegen Grippe impfen lässt

Jetzt zu deiner Frage: Also ich habe wie meine Vorredner weder bisher etwas davon gehört, noch selber erlebt. Das heisst aber überhaupt nicht, dass es nicht möglich ist. Würde das aber am besten auch mit deinem Diabetologen besprechen. Mein Termin steht erst im Dezember an, aber dann "haue" ich meinen Arzt auch mal darauf an....

Hast du denn abgesehen von dieser "komischen" Nacht noch weiter mit unerklärlichen Werten zu kämpfen gehabt?

Lg Fabian

Littlejune
hat kommentiert vor 4 Wochen
0 0

Ich muss zugeben, ich bin nun auch eine Beführworterin der Grippeimpfung geworden @Fabiano 

Nein diese komischen Werte erlebte ich nur in der Nacht, im Verlaufe des nächsten Tages, war mir mal kurz etwas komisch, aber sonst alles tipelitopeli. Werde nächstes Jahr, vorsichtshalber aber dann schauen, dass ich mein CGM nicht an dem Arm setze, an dem ich mich impfen lasse.

CustomerService
CustomerService
hat kommentiert vor 3 Wochen
1 0

Liebe Littlejune

Wir empfehlen für die Impfung nicht den Arm, an dem der Sensor eingesetzt ist, zu nehmen. Impfungen können Entzündungen auslösen. Hinzu kommt, dass man am besten 1 - 2 Wochen mit impfen wartet, nachdem der Sensor frisch eingesetzt wurde.

Lieber Gruss

Customer Service

  • Gefällt
  • Littlejune
Close