Teilen auf

Frühling- Sommerzeit!!!

Thema: Sport und Freizeit

  • 17
  • 602
  • Neuster Beitrag 14 Juni 2018
Jan_n
Jan_n
hat kommentiert 13 Mai 2018
0 0

Endlich ist es wieder schön draussen in der Natur. Nun hat man viel mehr Möglichkeiten draussen Sport zu machen und sich zu bewegen. Ich liebe es in der Natur zu trainieren und verschiedenen Sportarten auszuprobieren.

 Mich nimmt es Wunder, wie viel Zeit euch neben dem Arbeiten für euere Hobbies bleibt? 

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
abcDE123
hat kommentiert 14 Mai 2018
0 0

Auch ich geniesse das schöne Wetter draussen. Ich helfe meiner Schwiegertochter in den Reben, das ist zugleich auch Sport. Der Regen über dieses Wochenende, wenn auch spärlich, hat den Kulturen sehr gut getan.

Ruedi
hat kommentiert 14 Mai 2018
0 0

Leider sind sie ersten schönen Tage schon vorüber, aber der kurze Regen hat der Vegetation gut getan und ich musste nicht jeden Abend meinen Garten spritzen. Ich habe nun meine ersten diesjaährigen. selbstgezogenen Pflanzen eingesetzt und darf ihnen jetzt beim Wachsen zusehen. Die ersten Kartoffelstauden haben ihre Triebe bereits aus der Erde gestreckt und die zukünftigen "Essiggurken"  streben dem Licht entgegen. Überhaupt im Garten blüht es wunderbar, nur meinem Mandelbaum hat der Zwischenfrost scheinbar gar nicht gut getan, sind doch alle seine Blüten eingegangen und nun herrscht ein Stillstand. Nun heisst es abwarten auf die wärmeren Tage, vielleicht erholt er sich wieder.

@Jan_n  viel Spass beim Training in der Natur!

Kochmeister3000
hat kommentiert 14 Mai 2018
0 0

Ich hab eigentlich gar keine "richtigen" Hobbys. Ich fotografiere gerne, lese viel ... aber das sind Sachen, die ich halt nebenher mache. Nichts, das ich jetzt "aktiv" betreibe, indem ich mich am Abend parat mach und dann losleg.

Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 15 Mai 2018
0 0

Hallo Jan
Was für neue Sportarten probierst Du denn so aus? Viel Spass dabei.
Da ich selbstständig arbeite, kann ich mir die Freizeit etwas flexibel planen, so dass ich z.B. früher mit der Arbeit beginne und dafür einmal am Nachmittag 1-2 Stunden trainieren gehe. Dann fragt sich auch, was zu den Hobbys zählt - ich koche z.B. auch sehr gerne (dafür brauche ich ja auch täglich Zeit), etc.
E liebe Gruess u guets Training

Jens
hat kommentiert 15 Mai 2018
0 0

Salü Jan

ja wie schon bei den Vorschreibern, die Hobbys laufen so nebenher. Sind also voll integriert im Alltag. War nicht immer so. Aber wenn die Kinder mal aus dem Hause oder immerhin erwachsen sind, so bleibt schon auch mehr Zeit für sich selbst. Meine Frau Bea hält mir ja ziemlich den Rücken frei. Sprich daheim brauch ich nicht sooo viel zu machen und somit ist nach der Arbeit fast alles FREIZEIT. Na fast. Auch kann ich gut mal unter dem Tag abschleichen wenn nicht viel läuft und dann setze ich mich aufs Bike oder den Töff und zische je nach dem für 2h oder auch mal für den halben Tag ab. Und wenn ich dann nach Hause komme, so ist dann RICHTIG Feierabend, mit allem drum und prost

Für den sportlichen Teil meiner Hobbys wende ich etwa 6 - 10 Std die Woche auf. Töfffahren zähle ich da nicht mit. Ist auch ganz unterschiedlich. Von 2 Std. an bis zu ganz g a n z  l a n g e  Ausflügen.

Jan_n
Jan_n
hat kommentiert 15 Mai 2018
1 0

hmm ganz unterschiedlich...im Training wechseln wir oft verschiedene Spiele ab, wie Basketball, Fussball, Unihockey, Beachvolleyball.

Momentan macht mir auch Tennis spass, aber ich bin noch Anfänger und versuche besser zu werden.

Kochen kann man sicher zu den Hobbies zählen wenn man es gerne macht. Ich koche auch sehr gerne und habe meistens auch Zeit, da ich während dem Tag schon Trainiert(gearbeitet) habe  

  • Gefällt
  • Martin_Ruegge
Jan_n
Jan_n
hat kommentiert 15 Mai 2018
0 0

Hallo Jens

Das tönt ja richtig gut. Du hast ja eine liebe Frau die dich so enlastet

Cool wenn man den Töff nehmen kann und mal abhauen und den Kopf lüften!!

 

abcDE123
hat kommentiert 15 Mai 2018
0 0

Sport im eigentlichen Sinn, mache ich wenig. Im Winter strample ich fast täglich 15 bis 20km auf dem Hometrainer und in den wärmeren Jahreszeiten radle ich am Morgen zur Post, das sind hin und retour ca 8 km. Jetzt zum Beispiel helfe ich in den Reben. Der "Schiterberg" ist in Kleinandelfingen und eine der steilsten Reblagen in der Schweiz, bis zu 80% Steigung. Da braucht es ein langes und ein kurzes Bein. Oder wie der Berner sagt: Da chasch aubä dBschütti vo Hang iiriibe u d Hüener aaseile. Töfffahren ist auch meine Leidenschaft, es ist einfach toll. Sonst spielt sich alles mehr im musischen Bereich ab. Sei es Blasmusik, Malen oder Fotografieren.

Jasmine
Jasmine
hat kommentiert 16 Mai 2018
0 0

@Jan_n 

Du hast uns hier schon mal von deinem intensiven Sommertraining erzählt. Wie sind deine Erfahrungen seit dem Beitrag? Hat sich etwas verändert?

Da ich nebenbei noch studiere, bleibt leider wenig Zeit für Hobbies. Meine wöchentliche Yogastunde geniesse ich darum umso mehr. Dort kann ich entspannen und abschalten.

Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 27 Mai 2018
1 0

Salü @Jan_n 
Ich hoffe, Du bist fleissig in verschiedenen Sportarten am Trainieren.
Ich habe noch eine Frage zum Thema Insulin. Dieses ist ja auf der Dopingliste eine verbotene Substanz, für uns ist es aber überlebenswichtig. Musst Du al Diabetiker eine Spezialbewilligung fürs Insulin einholen?
E Gruess
Martin

  • Gefällt
  • Ruedi
Jens
hat kommentiert 28 Mai 2018
3 0

Liebe Jasmin

Das ist ein weiterer Vorteil wenn man älter wird. Man bekommt mehr Zeit für seine Hobbys. Keine Schule mehr (ausser das zählt zum Hobby wie Sprachen lernen), die Kinder sind auch schon gross, div. Ämtli die man gerne an die Jüngeren übergibt....... Aber man muss auch loslassen wollen und den Jungen das Vertrauen schenken. Gerade die Ämtli muss man nicht zwingend bis zum offensichtlichen Augenverdrehen aller ausüben. Es gibt wirklich ganz viele, tolle, junge Erwachsene. Die Mehrheit! Und die machen ihre Sache supper gut.

Jan_n
Jan_n
hat kommentiert 28 Mai 2018
1 0

@Jasmine 

Ja genau, ich habe scho mal einen kurzen Blogbeitrag über das Sommertraining geschriben.

Eigentlich hat sich seit dem nicht viel verändert. Die Trainingseinheiten werden einwenig angepasst, je nach Erfahrung und Feedback vom Vorjahr. Ansonsten bleibt das Konzept in etwa gleich. Ausser das ich ein paar Jahre älter geworden bin und so gewisse Trainingseinheiten (z.Bsp. im Kraftraum) selber planen darf und so spezifischer an meinen stärken und schwächen arbeiten kann.

  • Gefällt
  • Jasmine
Jan_n
Jan_n
hat kommentiert 28 Mai 2018
2 0

Hoi @Martin_Ruegge 

Ja klar....Vollgas

Das stimmt. Insulin ist auf der Dopingliste eine verbotene Substanz. Ich muss somit alle 4 Jahre ein Gesuch an Anti Doping Schweiz stellen und eine Sonderbewilligung beantragen. 

Die Beamten haben warscheinlich noch nicht begriffen, das Diabetes Typ 1 bis heute noch nicht heilbar ist

 

gruess

  • Gefällt
  • Ruedi
  • Nadine
Kochmeister3000
hat kommentiert 28 Mai 2018
3 0

Stell dir vor, man kanns dann doch mal heilen und der Neuenschwander insuliniert sich einfach so zu Höchstleistungen, das wär ja der Gipfel ...

abcDE123
hat kommentiert 30 Mai 2018
3 0

Jedenfalls wäre er oder ist er der "süsseste Sportler". Das mit dem Doping ist mir neu, aber tja...

Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 30 Mai 2018
1 0

Hallo Jan

Toll, dass Du Vollgas dran bist :-)
Das hatte ich fast befürchtet, dass die das immer noch so kontrollieren. Aber da halt mit Insulin immer noch sehr viel Missbrauch betrieben wird, schauen die Beamten da um so kritischer.
Merci für die Info.

E liebe Gruess

  • Gefällt
  • abcDE123
Snowboarder83
hat kommentiert 14 Juni 2018
0 0

@Jan_n Das ist genau meine Zweite Jahreszeit.

Weil zum Snowboarden muss ich noch eine andere sportliche Herausforderung haben und das ist mein Mountainbike/Rennvelo. Wo ich seit gut über zwei Monate aus dem Keller geholt hab und mich gerne in der Region Sursee, Napf und Entlebuch aufhalte.

Close