Teilen auf

Diabetes im Alltag

Thema: Aus dem Alltag

  • 11
  • 600
  • Neuster Beitrag vor 4 Wochen
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 20 April 2017
0 0

Salü zämä

Wer weiss alles von eurem Diabetes? Nur Familie und Freunde, oder auch eure 'Gspändlis' auf der Arbeit?

Ist es euch wichtig, dass die Umgebung von eurem Diabetes weiss? Oder ist es etwa gerade das Gegenteil und ihr möchtet möglichst wenigen Personen euren Diabetes 'auf die Nase binden'?

Ahoihoi und aune e gfreute Tag😊

Fabiano

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Ruedi
hat kommentiert 20 April 2017
0 0

Salüe Fabiano

Ich mach aus meiner Diabetes kein Geheimnis, meine Freunde und die Familie kennen die Krankheit, zum Teil selber oder dann in der Familie. Da ich Diabetes nicht als eine "gefährliche" Krankheit für meine Umgebung betrachte, und ich so auch etwas mehr Wissen in meine Umgebung tragen kann, dürfen sie ruhig wissen, was Diabetes ist und wie ich damit umgehe.

Ich finde eine offene Kommunikation bedeutend besser als wenn es später auskommt!

Grüessli Ruedi

Kochmeister3000
hat kommentiert 20 April 2017
2 0

Ich mach kein Geheimnis draus, aber mich interessiert auch nicht von jedem, was für Gebrechen er/sie hat, wenns den Alltag nicht tangiert. Und da ich der Krankheit möglichst wenig Platz einräumen möchte, erwähn ichs nur, wenns grad aus der Situation heraus passt.

  • Gefällt
  • Fabiano
  • Ruedi
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 26 April 2017
0 0

Nicht zuviel und nicht zuwenig Aufmerksamkeit ist glaube ich eine gute Devise....Man muss den Diabetes niemandem auf die Nase binden, aber verstecken sollte man ihn auch keinesfalls. Also genau wie dus gesagt hast, Herr der Küche: It depends on the situation

Hans-Peter1958
hat kommentiert 26 April 2017
0 0

Bei mir weiss jeder von meiner Umgebung und auch am Arbeitsplatz das ich Diabetiker bin.

Ist für mich wichtig wenn ich ein Problem habe wissen sie bescheid.

Gruss  Hans-Peter

 

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 27 April 2017
1 0

Lieber 'Eitsch-Pi' (englisch-phonetisch für HP)

Finde ich toll wie offen du mit dem Diabetes umgehst! Genau das ist auch meine Philosophie!

  • Gefällt
  • Ruedi
Ringo_Starr
hat kommentiert 29 April 2017
1 0

Hallo zusammen

Ich hänge meinen Diabetes ja auch nicht "an die grosse Glocke". Wer weiss davon? Meine Eltern, meine Schwester und mein Schwager. Und sonst? Am Arbeitsplatz weiss es keiner, denn externer Arbeitsplatz ist nicht. Aber ich denke, wenn mich jemand darauf ansprechen sollte, werde ich offen sein. Im Scherz habe ich mal gesagt, in jeder öffentlichen Toilette (, die ich aus anderen Gründen oft frequentieren muss,) hänge ich ein Schild hin: "Keine Bange, wenn es hier süsslich riecht. Hier hat eben ein Insulin spritzender Diabetiker gepinkelt"... Oder ähnlich... Ich bin grundsätzlich offen mit diesem Problem. Auch mir gegenüber, der ich noch gar nicht an meine neuen Werte gewohnt bin. Auch Traubenzucker trage ich (prophylaktisch) immer bei mir, mache aber selten Verwendung davon. Auch da: ich bin mir gar noch nicht gewohnt, Hypos zu haben, und versuche sie, anderem (Wetterfühliglkeit, Kopfschmerzen etc.) zuzuschieben.

  • Gefällt
  • Fabiano
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 01 Mai 2017
1 0

Lieber Ringo_Starr

Finde es wichtig nie den Mut bzw. die Lebensfreude zu verlieren und wenn ich deine Worte richtig verstanden habe, ist dies auch deine Philosophie 😉 Toll!!

Bist du ein Typ-2-er?

Gruzz Fäbu

  • Gefällt
  • Ruedi
BlutrotesGift
hat kommentiert 04 Mai 2017
2 0

Hallo zusammen,

Ich habe es jedem der mich gut kennt und viel unternehme natürlich mein Freund und Familie schon mal mitgeteilt dass ich es habe. Familie war klar gewesen, da es auch meine Mutter und meine Grossmutter haben/hatten. 

  • Gefällt
  • Fabiano
  • Ruedi
Hansjoerg
hat kommentiert 10 Mai 2017
1 0

Hoi Zsäme

Auch bei mir weiss es jeder in meiner Umgebung sowie in der Arbeitswelt. Ich bin da eigentlich sehr offen und es ist einfacher bei Problemen zu reagieren.

Gruess HJ

  • Gefällt
  • Fabiano
Snowboarder83
hat kommentiert vor 4 Wochen
0 0

@Fabiano 

Ich finde das es jetzt nicht jeder in der Firma wissen muss aber wenn jemand es wissen will kläre ich gerne die fragende Person auf und was bringt’s wenn ich es allen 60 MitarbeiterInnen es unter die Nase reibe?

Klar ich praktiziere es offen das jeder sehen kann was ich jetzt mache.

1. Blutzucker messen

2. Insulin abspritzen

3. Gesicht mit voller schmerzen verzieh das ist Tipp von meinem Berater beim Diabetesfragen 

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert vor 4 Wochen
1 0

Genau so, lieber @Snowboarder83

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Close