Teilen auf

Braucht ihr Anerkennung?

Thema: Aus dem Alltag

  • 9
  • 112
  • Neuster Beitrag 23 April 2019
Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 12 April 2019
3 0

Hoi zämä

Mich würde interessieren, ob ihr ab und zu ein Bedürfnis nach Anerkennung spürt/empfindet? Ich meine damit, ob ihr es ab und zu braucht, dass jemand zu euch sagt "Du machst das toll mit deinem Diabetes"? 

Man macht halt alles so automatisch und die Umgebung gewöhnt sich daran und da fallen solche Sätze immer wie seltener...

Gruzz Fäbu

 

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Ruedi
hat kommentiert 12 April 2019
3 0

Ja Fäbu, ein Lob meiner Diabetesärztin oder meiner DB-Beraterin tut mir gut, werde ich doch bestärkt im Wissen auf dem richtigen Weg zu sein, auch mein Hausarzt unterstützt mich in meinen Bestrebungen, mein Gewicht zu reduzieren und meinen Diabetes 2 im Griff zu behalten. Von ihm höre ich eine positive Reaktion und ja, wenn's mal nicht so gut war, eine tolle Aufmunterung. Er freut sich echt, wenn es mir gelingt, wieder ein Medikament abzusetzen und/oder eine Problem (Krankheit) zu lösen, so wie bei der Schlafapnoe, die ich seit einigenWochen definitiv ausgeschaltet habe und ohne Gerät schlafen kann.

Das sind Aufsteller, die mir gut tun. Dafür bekommt mein Hausarzt halt auch von mir ein Lob zurück, wenn ich ihm sage, dass ich diese Fortschritte in erster Linie auch ihm und seiner positiven Art zu verdanken habe!

Kochmeister3000
hat kommentiert 12 April 2019
3 0

Eigentlich nicht, nein. Im gleichen Zug brauch ich aber auch keine Kritik, wenns mal irgendwo nicht so läuft.

Obwohl manchmal ein Rüttler sicher nicht schlecht gewesen ist in der Vergangenheit.

Littlejune
hat kommentiert 12 April 2019
3 0

Im Bezug auf meinen Diabetes brauche ich das nicht, da mein Diabetes für mich selbstverständlich ist. Habe den mein Leben lang schon, von daher wäre es, wie wenn man mir sagen würde, du machst dass gut, dass du dir jeden Tag die Zähne putzt. 

Klar bekomme ich trotzdem von meinem Umfeld diese Anerkennung, genau so wie auch Kritik. Kritik nervt mich nur, wenn sie nicht konstruktiv ist, was meistens der Fall ist, da quasi die Leute meinen ich müsse nur mehr Zimt ins Essen tun, dann sei alles wieder gut🤦‍♀️

Und Anerkennung, nehme ich einfach so hin, aber bedeutet mir nichts. Nett gemeint, kanns auch verstehen, dass die Leute das äussern, weil Diabetescist sicher nicht immer einfach, aber für mich ist es auch nicht wirklich was besonders. Ich würde mir lieber mehr Anerkennung im Job wünschen! 

Fabiano
Fabiano
hat kommentiert 12 April 2019
3 0

Ich glaube ein guter Kompromiss zwischen Anerkennung und Kritik ist das Verständnis für einen.

Littlejune
hat kommentiert 12 April 2019
2 0

Fabiano schreibt:

Ich glaube ein guter Kompromiss zwischen Anerkennung und Kritik ist das Verständnis für einen.

 Absolut @Fabiano du hast es auf den Punkt gebracht! 

  • Gefällt
  • Ruedi
  • sixpak
abcDE123
hat kommentiert 17 April 2019
1 0

Doch, jeder Mensch braucht Anerkennung, auch ich. Ich freue mich, wenn meine Ärztin zufrieden ist, wenn ich meine Noten gut gespielt habe oder meine Bilder Gefallen finden. Man fühlt sich "gebauchpinselt". Ebenso soll man sich auch der Kritik stellen, wenn etwas nicht gut ist. Bei Lob und Anerkennung akzeptiere ich auch Kritik viel leichter und es ist ebenso positiv. Wenn kein Echo da ist oder nur Kritik, dann ist das nicht lustig. Darum finde ich: Fabiano hat es wirklich auf den Punkt gebracht!

  • Gefällt
  • Ruedi
Ruedi
hat kommentiert 17 April 2019
1 0

Ja, Fabiano, du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht und ich glaube, Anerkennung tut jedem gut und wie Erika schreibt, nicht nur Anerkennung ist wichtig, auch Kritik, wenn sie begründet geäussert wird, ist sehr hilfreich, das ist dann in meinen Augen eine "Positive-Kritik"!

  • Gefällt
  • abcDE123
Martin_Ruegge
Martin_Ruegge
hat kommentiert 19 April 2019
1 0

Mir gehts ähnlich wie Littlejune, für meine Arbeit oder meine sportlichen Leistungen nehme ich gerne Anerkennung, aber für den Diabetes brauche ich das nicht wirklich. Zu alltäglich und doch zu unberechenbar, egal wies läuft, immer etwas Lotterie, somit auch ein wenig Glück oder Pech, dafür brauche ich keine Anerkennung. 

  • Gefällt
  • abcDE123
abcDE123
hat kommentiert 23 April 2019
0 0

Lieber Martin, den Diabetes hab ich auch nicht unbedingt gemeint, er drängt sich eh vor und kennt fast keine Rücksicht.

Close