Teilen auf

Ap zum Kohlenhydrate schätzen

Thema: Technologie & Hilfsmittel

  • 6
  • 180
  • Neuster Beitrag 10 April 2019
Paede
hat kommentiert 06 April 2019
0 0

Hallo zusammen kurze frage kennt wer eine gute app, wo man das Essen Fotografieren kann und es werdem einem die Kohlenhydrate vom Foto berechnet?

oder eine app mit Tabellen was wie viele Kohlenhydrate hat mit such funktion ?

Sortieren nach Standard | Neueste | Beliebteste
Littlejune
hat kommentiert 06 April 2019
1 0

Uh new nice guy 😉Hallo  @Paede und herzlich Willkommen im Forum.

ja so apps gibts viele. Ich hatte mal eine coole, pic vom Essen gemacht und es wurde erkannt und konnte die Nährwerte angeben. Ich selber brauch die Apps nicht, hab mein geschultes Auge, aber sind ganz witzig. Ich muss die, die wirklich gut waren, raussuchen. Andonsten hilft dir evt. der Libk weiter: https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerttabelle/

Die my sugar App ist auch gut.

  • Gefällt
  • Nadine
Paede
hat kommentiert 06 April 2019
0 0

Bei mysugar brauchtt man die Pro version? 28fr/jahr damit das mit den Fotos geht?

danke für den Tip

Littlejune
hat kommentiert 06 April 2019
0 0

Paede schreibt:

Bei mysugar brauchtt man die Pro version? 28fr/jahr damit das mit den Fotos geht?

danke für den Tip

 Hm da bin ich jetzt gerade überfragt, wär dann abzocke. Gibt viele Apps die diese Funktion umsonst anbieten.

 

Mit der  App Glucose Buddy Diabets Tracker, ging dass mit dem fotografieren. 

Nadine
Nadine
hat kommentiert 07 April 2019
0 0

Hallo @Paede 

Erstmal ein ganz herzliches Willkommen in der mein-blutzucker.ch Community. Schön hast du den weg hier her gefunden. Wie von Littlejune in einem anderen Beitrag schon angetönt, würden wir uns natürlich riesig freuen, etwas mehr von dir zu erfahren - ist schliesslich immer toll, wenn man etwa weiss, mit wem man sich unterhält . Falls du möchtest, kannst du gerne hier einen Beitrag eröffnen und dich vorstellen. 

Im mySugr App kannst du tatsächlich auch Fotos vom Essen machen, allerdings werden die Kohlenhydrate nicht automatisch berechnet. Du kannst unter anderem angeben, was du berechnet hast und siehst, wie sich das Essen auf deinen Blutzucker ausgewirkt hat. So kannst du dir quasi eine Lebensmittelbibliothek erstellen. Immer wenn du das Gleiche isst, kannst du nachschauen, ob du richtig geschätzt hast und ob du - basierend auf dem letzten Blutzuckerverlauf - etwas mehr oder weniger spritzen solltest. Blogger @klaeui hat hier mal einen Blogbeitrag zum mySugr App geschrieben.

En schöne Sunntigabig, Nadine

Lieber Gruss, Nadine

Kochmeister3000
hat kommentiert 07 April 2019
1 0

Die Apps, die anhand von Fotos die KH angeben, haben mich nicht überzeugt. Sie können nur erahnen, was auf dem Teller liegt. Ich verwende eine App, in der ich eingebe, was ich esse. Die im Hintergrund auf eine Datenbank zugreift, in der virle Nahrungsmittel gespeichert sind. Davon gibts diverse, die bekannteste ist sicher fddb. 

Wie aber Littlejune schreibt, ist essentiell, dassman die KH der gängigsten Nahrungsmittel kennt und Mengen abschätzen kann. Das erleichtert den Alltag. Besonders bei fremden Gerichten, die man kaum isst, hilft das enorm.

  • Gefällt
  • Snowboarder83
Ruedi
hat kommentiert 10 April 2019
0 0

Hallo Paede, erstmals auch von mir ein herzliches willkommen in der Community. Ich bin Typ 2 er und habe da weniger Probleme als ihr Typ 1-er, aber ich habe von meiner Diabetesbereaterin eine relativ einfache Liste, herausgegeben vom Unispital Zürich, erhalten, in der die wichtigsten Kohlenhydrate, etz. aufgelistet sind.

Nun, da ich wie gesagt Typ 2 bin und neuerdings wieder ohne Insulin unterwegs bin, und meine Werte dank Ozempic® sehr stabil sind, aber meine Ernährung etwas umgestellt hatte, benutze ich die Liste nur ab und zu zur Kontrolle. Ob du die Liste bei deiner Diabetesberaterin oder direkt beim Unispital erhälst, musst du mal abklären!

Wünsche dir weiterhin eine gute Zeit.

Grüessli Ruedi

Close